Mountainbike: Winterliche Rennen auf dem Rodenberg – zwei Lokalmatadoren

Es wird dreckig und nass

Über Stock und Stein – die Mountainbiker unterwegs, teils mit Proviant. Die Bilder entstanden beim Bikefestival in Willingen vor einigen Jahren. Fotos: Sauerwein/nh

Rotenburg. Premiere auf dem Rotenburger Rodenberg: Zum ersten Mal findet dort das winterliche Mountainbike-Rennen Iceman statt. Von 2000 bis 2005 holten sich die Biker in Garmisch-Partenkirchen und Winterberg kalte Finger. Nun lebt diese Rennserie über dem Fuldatal wieder auf.

47 Starter aus Belgien, Holland und Deutschland werden am Samstag um 10 Uhr auf der Schlittenwiese nahe der Rodenberg-Alm auf den 2,5 Kilometer langen Rundkurs gehen. Zielankunft an der Alm ist um 16 Uhr. Zwei Lokalmatadoren steigen auch in den Sattel: Frank Braun aus Alheim und Thomas Bretting aus Rotenburg. Sein Bruder Eilert Bretting, der den Iceman organisiert, hat die Strecke noch einmal genau unter die Lupe genommen. „Es wird dreckig und nass“, verspricht er den Teilnehmern.

Boden gefroren

Der Boden sei noch gefroren. Weil es außerdem wieder kälter werden soll, sind ordentliche Bedingungen zu erwarten. Eine Schlammschlacht werde es nicht geben.

Favorit auf den Sieg ist laut Eilert Bretting der Holländer Ronald Kros. Die Zuschauer ruft der Veranstalter dazu auf, gute Laune mitzubringen und die Sportler mit reichlich Applaus auf ihrer sechs Stunden langen Fahrt anzutreiben.

Der Eintritt ist frei. Für Speisen und Getränke werde gesorgt sein. (twa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.