1. Startseite
  2. Sport
  3. Regionalsport

Das nächste große Abenteuer für Paulina Platner

Erstellt:

Von: Sebastian Reichert

Kommentare

Szene von der U17-Europameisterschaft: Paulina Platner (links) im Zweikampf mit der Spanierin Olaya Enrique. Heute beginnt für die deutsche Nationalspielerin aus Witzenhausen die Weltmeisterschaft in Indien.
Szene von der U17-Europameisterschaft: Paulina Platner (links) im Zweikampf mit der Spanierin Olaya Enrique. Heute beginnt für die deutsche Nationalspielerin aus Witzenhausen die Weltmeisterschaft in Indien. © eoin Noonan/UEFA/UEFA via sportsfile

Von Witzenhausen-Blickershausen bis zur Fußball-WM nach Indien: Nach dem Gewinn der Europameisterschaft im Mai wartet auf Paulina Platner das nächste sportliche Highlight. Die 16-Jährige, die 2021 vom KSV Hessen Kassel zu den Zweitliga-Frauen von Eintracht Frankfurt wechselte, ist mit Deutschland bei der U17-Weltmeisterschaft dabei.

Die WM beginnt heute für die DFB-Auswahl und das nordhessische Top-Talent mit der Partie gegen Nigeria (16.30 Uhr/Livestream auf fifa.com). In der Gruppenphase geht es dann für Deutschland zudem gegen China (14. Oktober) und Neuseeland (17. Oktober). Die drei Spiele finden im 20 000 Zuschauer fassenden Fatorda-Stadion in Goa statt.

Das DFB-Team mit Paulina Platner ist bereits seit dem 5. Oktober zur Akklimatisierung in Indien. Die Abiturientin hofft, dass sie nach einer kleineren Fußverletzung, die sie sich am 1. Oktober beim 3:2 ihrer Eintracht gegen den FC Ingolstadt zugezogen hat, rechtzeitig zum ersten Vorrundenspiel gegen Nigeria wieder fit ist.

„Es ist eine Riesenehre für mich, Deutschland bei einer Weltmeisterschaft vertreten zu dürfen. Eine WM war immer mein Ziel“, sagt Paulina Platner voller Vorfreude vor dem letzten Turnier mit der Erfolgsmannschaft. „Ich genieße es nochmal mehr und versuche, jeden Moment aufzusaugen.“

„Wir freuen uns sehr darauf, uns mit den 16 besten Teams aller Kontinente messen zu dürfen“, sagt Bundestrainerin Friederike „Fritzy“ Kromp. Bei der WM in Indien sind unter anderem Brasilien, Mexiko, Chile, Japan und die USA dabei. Außer dem deutschen Team, in dem Paulina Platner im zentralen Mittelfeld agiert, sind aus Europa nur noch Vizeeuropameister Spanien sowie Frankreich vertreten.

„Unser Ziel für die WM ist klar: Wir wollen bis zum Ende im Turnier bleiben“, betont die Bundestrainerin, für die Paulina Platner absolute Stammspielerin war und ist. In bisher 16 Länderspielen schoss die Abiturientin aus Nordhessen bereits sieben Tore für Deutschland – davon zwei bei der Europameisterschaft.

Geht es für Deutschland nach der Gruppenphase weiter, stünde am 21. oder 22. Oktober das Viertelfinale an. Die Halbfinal-Partien finden am 26. Oktober statt. Erst wenn das DFB-Team das Finale erreichen würde, müsste es Goa verlassen. Das Endspiel steigt am 30. Oktober in der größten modernen Planstadt der Welt, in Navi Mumbai. (Sebastian Reichert)

Auch interessant

Kommentare