Witzenhausen revanchiert sich mit 3:1-Erfolg

Witzenhausen. Mit einem ungefährdeten 3:1-Erfolg gegen die Skwosch Frösche Marburg II revanchierte sich der SC Witzenhausen in der Squash-Landesliga Nord für die in der Vorrunde erlittene Niederlage.

SC-Spitzenspieler Jens Haselböck imponierte mit einer Klasseleistung gegen Frank Heinen und blieb ebenso ohne Satzverlust wie seine Teamkameraden Jonas Wilhelm und Stephan Ringleb.

Nur bei Manuel Haus machte sich die lange Trainingspause bemerkbar. Er musste sich an der zweiten Position in drei Sätzen gegen Stefan Dierkes beugen.

Witzenhausen - Marburg II 3:1. Haselböck - Heinen 11:9, 11:2, 11:7; Haus - Dierkes 9:11, 4:11, 6:11; Wilhelm - Unway 11:7, 11:7, 11:9; Ringleb - Paul 11:2, 11:4, 11:9. (eki)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.