1. Startseite
  2. Sport
  3. Regionalsport

„Wölfe“ fahren zum Topduell nach Burghaun

Erstellt:

Kommentare

So soll es auch am Sonntag sein: Die Fußballer des SV Unterhaun bejubeln einen Treffer.
So soll es auch am Sonntag sein: Die Fußballer des SV Unterhaun bejubeln einen Treffer. © Friedhelm Eyert

Unterhaun – Spitzenspiel für den SV Unterhaun in der Fußball-Kreisliga A2 Hünfeld/Hersfeld: Am Sonntag, 15.30 Uhr, ist die Mannschaft von Spielertrainer und Top-Torjäger Fabian Kallée zu Gast bei Tabellenführer Rot Weiß Burghaun. Dieser hatte das Hinspiel Ende Oktober durch einen Treffer von Nico Gavos für sich entschieden.

Burghaun hat sich im bisherigen Saisonverlauf lediglich eine Niederlage geleistet und ansonsten alle anderen 14 Begegnungen gewonnen. Komfortable neun Punkte auf Verfolger TSV Ufhausen und deren zehn auf den Dritten aus Unterhaun hat sich die Mannschaft von Trainer Frank Atzler erspielt.

In Unterhaun sieht es vor dem Topduell gar nicht gut aus. Vier Spieler haben positive Corona-Tests, drei Akteure grippeähnliche Symptome und Leonard Christen, Dennis Kappe, Timo Lorenz und Tim Söllner fallen ohnehin aus. „Es ist nicht meine Art zu jammern. Das hilft nichts“, stellt Fabian Kallée klar. Stattdessen gelte es intelligente Lösungen zu finden und sich am Sonntag so gut wie möglich zu wehren. „Wir sind natürlich kein Favorit, aber wir werden uns teuer verkaufen“, verspricht der 41-jährige Ausnahme-Stürmer.

Die Rückserie hat für beide Teams am vergangenen Sonntag standesgemäß begonnen. Burghaun setzte sich in Kirchhasel mit 4:0 durch, Unterhaun ließ dem abgeschlagenen Schlusslicht Roßbach beim 5:2 keine Chance.

Und sonst? Dem Tabellenzweiten Ufhausen steht am Sonntag (15.30 Uhr) die Prüfung beim Sechsten Michelsrombach/Rudolpshan bevor. Im Eiterfelder Gemeindederby kreuzen sich zur gleichen Zeit die Wege des SC Soisdorf und von Blau Weiß Großentaft. Dabei sind die Gäste, die Rang fünf belegen, klar favorisiert und haben bereits das Hinspiel mit 4:1 für sich entschieden.

Von Sascha Herrmann

Auch interessant

Kommentare