18.30 Uhr

HNA-Yogasommer startet heute in Baunatal

+
Yoga im Park Schönfeld: 250 Yogis haben am Montagabend mitgemacht.

Baunatal. Am Dienstagabend rückt ein weiterer Standort in den Fokus des HNA-Yogasommers: Die kostenlose Aktion startet nun auch in Baunatal.

Der Auftakt in Kassel hat die Erwartungen deutlich übertroffen. Hunderte Sportler haben an den beiden ersten Veranstaltungen am Sonntag auf der Hessenkampfbahn und Montag im Park Schönfeld teilgenommen. Nun startet die Aktion auch in Baunatal. Hier sind noch einmal die wichtigsten Infos:

Wann? Um 18.30 Uhr geht es los.

Wo? An der KSV-Sportwelt, Altenritter 37, direkt neben der Max-Riegel-Halle. Wenn es trocken bleibt, findet die Einheit auf der Rasenfläche neben der Sportwelt oder auf dem Basketballplatz dahinter. Sollte es regnen, was die aktuellen Wettervorhersagen allerdings nicht ankündigen, stellt der KSV in der Sportwelt ein Kursraum zur Verfügung.

Wer kann mitmachen?Jeder, der Lust hat. Die Teilnahme ist kostenlos.

Was muss ich mitbringen?Nicht viel: Bequeme Sportklamotten und eine Yogamatte.

Wer leitet die heutige Einheit? Yogalehrerin Konstantinia Koumantsioti. Sie fiebert dem Startschuss entgegen. „Wir haben schon viele Anfragen. Ich freue mich darauf, dass es nach dem tollen Start in Kassel jetzt auch bei uns losgeht“, sagt sie.

Lesen Sie dazu auch:

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.