Zwölf Sportler aus ganz Deutschland laufen am Sonntag rund um den Edersee

Das Ziel: Viel Spaß haben

+
Früher Beginn: Am Sonntag um 6 Uhr starten Peter Gnüchtel (Foto) und seine Kollegen zum Lauf um den Edersee.

Rehbach. 60 Kilometer um den Edersee – und das zu Fuß. Dieses Ziel haben sich zwölf Ausdauersportler an diesem Sonntag gesetzt. Das Besondere: Alle Läufer sind Mitglieder der Lauf-Community „Laufen/Running“ auf der Internet-Plattform „Google+“, die meisten von ihnen werden sich erstmals persönlich treffen.

Initiiert wurde die Aktion von Peter Gnüchtel, der mit drei weiteren Mitgliedern Administrator der seit dem 7. Dezember 2012 bestehenden Community ist. Diese hat mittlerweile 981 Mitglieder, ein harter Kern von gut 30 Sportlern informiert regelmäßig über alle Themen rund um den Laufsport. „Wir sind eine Community für alle, die aus Spaß und Freude laufen“, so der Züschener Gnüchtel.

Spaß und Freude – das soll auch am Sonntag im Mittelpunkt des Lauftreffens stehen, das bereits am Samstag mit einem Come-Together-Abend der Sportler sowie deren Angehörigen im Fritzlarer Brauhaus beginnt und zu dem sich Mitglieder aus der gesamten Bundesrepublik angemeldet haben.

Link
Die Community auf Google+

Dabei steht nicht die gelaufene Zeit im Mittelpunkt, sondern das Motto „Zusammen los und zusammen ankommen“. Das einzige Ziel ist, spätestens gegen 15 Uhr gemeinsam wieder am Start- und Zielort Rehbach einzutreffen. Die Läufer sollen genügend Zeit haben, die schöne Gegend rund um den Nationalpark Kellerwald zu genießen. „Das gehört auf jeden Fall dazu“, so der 44-Jährige, der die Region um den Edersee als sein „Rückzugsgebiet“ bezeichnet.

Mehrere Einstiegspunkte

Die Strecke ist dabei so gestaltet, dass jeder Läufer nach seinen persönlichen Möglichkeiten später einsteigen kann. Drei Läufer, darunter auch Peter Gnüchtel, wollen die gesamte Strecke in Angriff nehmen. Zunächst geht es von Rehbach auf der Südseite des Edersees 25 Kilometer in Richtung Herzhausen. Ab hier kommen dann an verschiedenen Einstiegspunkten weitere Läufer hinzu. Die Strecke führt von Herzhausen nach Vöhl, über den Urwaldsteig und den Knorreichenweg geht es zur Halbinsel Scheid.

Die nächsten Stationen sind Ober-Werbe und das Waldecker Strandbad. Am Terrassenhotel wird noch der Aussichtspunkt „Auf den Klippen“ angesteuert, ehe es über die Staumauer zurück nach Rehbach geht „,wo wir hoffentlich unter dem Applaus unserer Angehörigen einlaufen werden“, so Gnüchtel, der 2010 mit dem Laufen angefangen hat und mittlerweile pro Woche zwischen 75 und 120 Kilometer zurücklegt.

Auch wenn die Veranstaltung für das Wochenende bereits organisiert ist – in der Lauf-Community sind neue Mitglieder aber jederzeit Willkommen. Dass der Lauf am Edersee im Jahr des 100. Geburtstages stattfindet, ist übrigens purer Zufall. „Davon habe ich erst gehört, als alles schon organisiert war. Aber dann passt es ja besonders gut“, so Gnüchtel. (tsp)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.