Unterrieden II und TV Hessisch Lichtenau punktgleich in der TT-Bezirksklasse vorn

Ein Zweikampf um den Titel

witzenhausen. Ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen liefern sich in der Tischtennis-Bezirksklasse der Damen der MTV Unterrieden II und der TV Hessisch Lichtenau. Punktgleich mit je 15:1 Zählern, hat Unterrieden die etwas bessere Spieldifferenz und konnte somit die Herbstmeisterschaft feiern.

Andere Mannschaften werden im Kampf um die Meisterschaft vermutlich keine Rolle spielen. So wird der Titel sicherlich im Rückspiel der beiden führenden Quartetts vergeben. In diesem Finale stehen sich dann auch die besten Spielerinnen gegenüber. Das sind Christel Körber-Hollstein (mit 17:2-Siegen in der Bestenliste vorn) und Ulrike Weingardt (16:3) auf Lichtenauer Seite sowie Kim Brücher (14:3) und Andrea Schad (13:3) auf Seiten von Unterrieden.

Bei den Doppeln führen Mutter und Tochter Schad/Brücher ungeschlagen mit 7:0-Erfolgen vor dem Lichtenauer Duo Körber-Hollstein/Weingardt. (zwi)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.