Fußball-Testspiele

Hohe Luft kommt über Remis nicht hinaus

Fußball, Hohe Luft, Tim Hartwig
+
Am Gegner vorbei: Tim Hartwig (links) schoss den Ausgleich gegen Schenklengsfeld/R/W.

Bad Hersfeld – Mit einigen Testspielen setzten die Fußballer aus dem Kreisgebiet die Vorbereitungsphase fort.

SV Unterhaun - SG Heenes/Kalkobes 3:3 (0:2). Nach zwei harten Vorbereitungswochen sei noch „Luft nach oben“, wie Unterhauns Spielertrainer Fabian Kallée betonte. Ohne Daniel Pfromm, Adrian Bohle und Philipp Nuhn lagen die Unterhauner in Hälfte eins mit 0:2 im Rückstand, holten dann aber durch Kallée (2) und Benny Wolf. In der Schlussphase kassierten sie allerdings den Ausgleich.

Tore: 0:1 Sven Apel (8.), 0:2 Furkan Acikel (45.), 1:2 Fabian Kallée (59.), 2:2 Benny Wolf (72.), 3:2 Fabian Kallée (79.). 3:3 Noori Ahequliah (82.).

SG Wildeck - SG Wehretal 2:1 (0:1). Die erste Hälfte gehörte dem Kreisoberligisten aus dem Werra-Meißner-Kreis und es hätte mehr als die 1:0-Führung durch Spielertrainer Gerd Werner herausspringen müssen. Dennis Pierce vergab auf der Gegenseite freistehend den Ausgleich, den Neuzugang Pjeter Nushi, der nach einer guten Stunde dann herstellte. In der Schlussphase gelang Steven Seiler er Siegtreffer. „Wir haben endlich mal wieder gespielt, das ist was aktuelle zählt“, zog SGW-Trainer Lindemann ein eher durchwachsenen Fazit.

Tore: 0:1 Werner (18.), 1:1 Nushi (62.), 2:1 Seiler (87.).

FSV Hohe Luft - SG Schenklengsfeld/Rotensee/Wippershain 3:3 (0:3). Anpfiff am Samstag um 13 Uhr - aus Termingründen wurde die Partie zwischen dem Kreisoberligisten und dem A-Ligavertreter, bei dem Neuzugänge wie Christian Winter und Nils Rüger noch fehlten, in die brütende Mittagshitze verlegt. Wahrscheinlich kam der FSV aus diesem Grund nicht richtig in Tritt. „Das war ein regelrechtes Wechselbad, die erste Halbzeit war eine der schlechtesten, die ich je gesehen habe“, sagte FSV-Coach Jan Nöding. „Nach der Halbzeit wurde es aber besser.“ Dem A-Ligisten kam Durch die Einwechslung von Harry Braun kam mehr Schwung in die Offensive, der FSV holte auf und glich aus. Nöding, der ebenfalls ins Spiel eingriff, hatte selbst ein paar gute Chancen

Tore: 0:1, 0:3 Felix Drews (14./23.), 0:2 Felix Nothbaum (18.) 1:2, 2:3 Alexander Schaubert (48./51.), 3:3 Tim Hartwig (69.)

FC Eichenzell - SV Steinbach 0:2 (0:0). Die Gastgeber hätten sich jedoch mindestens ein Unentschieden verdient gehabt, denn sie vergaben drei Riesenchance. „Eichenzell hätte auf jeden Fall das ein oder andere Tor machen können“, stellt auch SVS-Trainer Petr Paliatka fest.

Der durfte sich in einer angesichts der hohen Temperaturen nicht gerade flotten Begegnung letztlich aber doch über den Sieg freuen, weil Nikola Milenkovski nach einer Ecke aus 20 Metern flach rechts unten ins Eck traf (76.) und Leon Wittke eine Flanke von Sebastian Bott einköpfte (90.). Zudem traf Luca Uth im ersten Durchgang nach einer feinen Kombination mit Lukas Gemming nur den Pfosten .

Tore: 0:1 Nikola Milenkovski (76.), 0:2 Leon Wittke (90.)

SG Sorga/Kathus - SG Festspielstadt/SVA/SpVgg 3:2 (1:1). Sorga/Kathus ´Andre Stückrath war Spieler des Wochenendes: Er schoss nicht nur am Samstag in der zweiten Mannschaft beim 2:2 (1:1) gegen Epanol Bebra beide Tore für sein Team, sondern auch am Sonntag gegen den Kreisoberligisten Festspielstadt das 1:1 (30.) und 2:2 (75.) Der Siegtreffer in dieser Partie gelang Felix Hildebrandt, der den Torhüter umkurvte und und es auch noch schaffte, den Ball über einen Feldspieler zu schießen, der auf der Linie stand.  wz/bt/rg

Tore: 0:1 Andy Rakk (20.), 1:1, 2:2 Stückrath (30./75.), 1:2 Emmanuel Crawford (65.), 3:2 Hildebrandt (88. )

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.