Grand Prix am Hungaroring

Rekord winkt: Hamilton kann in Ungarn Geschichte machen

+
Lewis Hamilton will in der Qualifikation zum Grand Prix von Ungarn die 68. Pole Position seiner Karriere herausfahren. Foto: Darko Bandic

Die Jagd auf die besten Startplätze könnte in Ungarn historisch werden. Lewis Hamilton steuert eine Rekordmarke von Formel-1-Ikone Michael Schumacher an.

Budapest (dpa) - Lewis Hamilton nimmt auf dem Hungaroring Kurs auf einen Eintrag in die Formel-1-Geschichtsbücher.

Der Mercedes-Pilot kann am Samstag in der Qualifikation zum Grand Prix von Ungarn die 68. Pole Position seiner Karriere herausfahren und damit den Rekord von Michael Schumacher einstellen. WM-Spitzenreiter Sebastian Vettel indes will unbedingt auch auf Startplatz eins, weil auf dem winkligen Kurs nahe Budapest das Überholen enorm knifflig ist. "Es ist schwierig zu sagen, was man erwarten kann", sagte der Ferrari-Fahrer nach dem Freitagstraining.

Vor allem die beiden Bestzeiten von Red-Bull-Pilot Daniel Ricciardo erschweren die Berechnungen der Team-Strategen, da diesmal vielleicht gleich drei Rennställe um die Pole Position mitfahren können. "Es kann spannend werden", sagte Red-Bull-Motorsportberater Helmut Marko. Als Favorit gilt trotz eines eher durchwachsenen Trainingstags aber weiter Hamilton, dessen Mercedes-Team dank des starken Motors zuletzt bei der Jagd auf die besten Startplätze dominierte.

Zudem ist Hamilton in Ungarn mit fünf Siegen Rekordhalter. Der Brite hat vor dem elften der 20 Saisonrennen nur noch einen WM-Punkt Rückstand auf Vettel und könnte am Sonntag erstmals in diesem Jahr die Gesamtführung übernehmen. "Ich werde mein Bestes tun, um sicherzustellen, dass ich im Titelkampf bleibe. Alles andere werden wir sehen", sagte Hamilton.

Infos zur Rennstrecke

Ergebnisse und WM-Stand

Informationen des Weltverbands

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.