282 Ausdauersportler am Start

Rekordbeteiligung beim Silvesterlauf

Start zum Schülerlauf: Es gewannen Linus Klinge (MTV Vernawahlshausen, rechts) und Giulia Weingarten (MTSV Helmarshausen, Dritte von links). Foto: Markus Löschner

Arenborn/Vernawahlshausen – Sonne und leichter Frost - diese Wetterlage machte nach dem Weihnachtsregen den Silvesterlauf des MTV Vernawahlshausen zur idealen Gelegenheit, sich zwischen den Feiertagen noch einmal draußen zu bewegen.

Die Wege in überwiegend sehr gutem Zustand und der Matsch angefroren - so ließ es sich bestens laufen durch den Wald oberhalb Arenborns.

282 Läuferinnen und Läufer kamen ins Ziel und bedeuten Teilnehmerrekord. Doch die Organisatoren meisterten den Ansturm, auch wenn ein Stromausfall den Helfern das Leben nicht leichter machte.

Beim Start zum 4- und 7,5-Kilometerlauf drängte sich das beeindruckende Feld noch durch die erste Kurve, zog sich dann aber schnell auseinander. Nach dem ersten Hügel ließ sich in der Mitte der Strecke der Blick ins Wesertal genießen, nach den nächsten Höhenmetern dann wieder die weite Aussicht in Richtung Schwülmetal, über Arenborn und Heisebeck.

Gute Stimmung im Feld, das eine oder andere Schwätzchen - während viele den Lauf und die Landschaft genossen wurde vorne Tempo gemacht: Yannik Gerland (LG Eintracht Frankfurt) knackte den kaum ein Jahr alten Streckenrekord von Michael Höffker (LG Göttingen) über 4000 Meter. Gerland gewann in 12:45:27 Minuten und verwies den Vorjahressieger auf Rang zwei (13:39:70). Fynn Diederich vom Gastgeberverein wurde Vierter in 15:31:61. Bei den Frauen gewann Miriam Held (LG Göttingen) in 16:47:24.

Eine Waldrunde mehr absolvierten die 7500-Meter-Läufer. Schnellste Dame war Lea Gerland in 36:15:98 Minuten, bei den Herren gewann Lukas Menke in 27:06:65 (beide Laufteam Kassel), Felix Schweitzer von der HSG Wesertal landete in 33:10: 81 auf Platz vier.

Auch auf der 13 500-Meter-Strecke schafften einheimische Starter Top-Platzierungen: Michael Fiess (6., LAG Wesertal), Benjamin Bönning (9., TSV Lippoldsberg) oder Julian Brunst (12., MTV Vernawahlshausen) kamen nur wenige Minuten nach Gewinner Matthias Berkemeier (LF Lüchtringen, 46:10:64) ins Ziel.

Die Frauenwertung sah Karina Burchardt (LG Göttingen, 52:51:78) als Schnellste über dem Zielstrich.

Den Halbmarathon konnte Sebastian Richlowski aus Hemeln in 1:27:41 vor Rui Figueiredo (1:31:00) und Thomas Finis (LT Hofgeismar, 1:34:09) für sich entscheiden. Bei den Damen blieb Andrea Behnert als Siegerin in 1:30:53 nur zwei Minuten hinter dem Streckenrekord von Susi Lüürßen (DUV) aus dem Vorjahr, die in diesem Jahr den dritten Platz belegte. Nordic Walker, Bambini und Schüler komplettierten das große Starterfeld zwischen drei und achtzig Jahren.  zlö

Foto: Löschner

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.