Rennfahrer Timo Glock erreicht Polizisten Michael Schumacher

+
Der deutsche Formel 1-Pilot Timo Glock (links) und der Polizeibeamte Michael Schumacher aus Darmstadt.

Darmstadt - Kurioses Telefonat bei der Polizei in Darmstadt: Dort beschwerte sich der Formel-1-Fahrer Timo Glock über Jugendliche, die Schneebälle an seine Fensterscheibe geworfen hätten. Auf der Wache meldete sich ausgerechnet der Beamte Michael Schumacher.

Dieser dachte, er werde auf den Arm genommen und habe es gar nicht mit dem echten Glock zu tun. Der Rennfahrer wiederum argwöhnte, der Polizist heiße nicht Schumacher und mache sich nur lustig über ihn. Das Verwirrspiel klärte sich auf, als die Beamten am Donnerstagabend tatsächlich Formel-1-Fahrer Glock antrafen. Wie die Polizei am Freitag berichtete, waren die jungen Leute auf und davon.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.