Schmid mit Siegtreffer

Rhein-Neckar Löwen gewinnen Handball-Krimi gegen Leipzig

+
Andy Schmid erzielte Sekunden vor dem Abpfiff der Partie den Siegtreffer. Foto: Axel Heimken

Mannheim (dpa) - Die Rhein-Neckar Löwen haben zwei Tage nach dem bitteren Champions-League-Aus gegen den THW Kiel den nächsten Rückschlag in der Bundesliga gerade noch verhindert. Der deutsche Handballmeister setzte sich gegen den SC DHfK Leipzig denkbar knapp mit 24:23 (10:12) durch.

Kapitän Andy Schmid erzielte Sekunden vor dem Abpfiff der Partie den Siegtreffer für die Löwen, die damit wieder auf den zweiten Rang vorrückten und dicht hinter Spitzenreiter SG Flensburg/Handewitt bleiben.

Die vom neuen Bundestrainer Christian Prokop in Personalunion trainierten Sachsen bleiben trotz der Niederlage im oberen Mittelfeld der Liga. Bester Werfer der Löwen war Marius Steinhauser mit sieben Treffern. Für Leipzig war Andreas Rojewski mit sechs Toren am erfolgreichsten.

Tabelle der Handball-Bundesliga

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.