Froome mit Trainingsrückstand

Porte gewinnt Tour de Romandie

+
Der Australier Richie Porte vom Team BMC triumphierte bei der Tour de Romandie. Foto: Jean-Christophe Bott

Lausanne (dpa) - Radprofi Richie Porte hat die 71. Tour de Romandie in der Schweiz vor dem Briten Simon Yates gewonnen. Der Australier lag nach fünf Etappen 21 Sekunden vor Yates.

Der Slowene Primoz Roglic, ein früherer Skispringer, war in 24:58 Minuten Schnellster im abschließenden Zeitfahren in Lausanne über 17,9 Kilometer. Dabei fuhr der Neo-Profi Lennard Kämna im Sunweb-Team als bester Deutscher auf Platz acht und war damit schneller als Chris Froome. Porte, der Froome früher als Helfer im Sky-Team diente, verlor acht Sekunden auf Roglic.

Der wichtige Test in der Schweiz ging für den dreifachen Tour-de-France-Gewinner daneben. Froome wartet weiter auf seinen ersten Saisonerfolg und offenbarte Rückstände im Trainingsplan im Vergleich zu den Vorjahren. Sowohl auf der gebirgigen Königsetappe, auf der er am Samstag auf den Tagessieger Yates 1:15 Minuten einbüßte, als auch beim Zeitfahren zum Abschluss war er nicht auf seinem Top-Niveau.

Froome, der im Zeitfahren 45 Sekunden auf den Tagessieger Roglic verlor, peilt in der am 1. Juli in Düsseldorf startenden Frankreich-Rundfahrt seinen vierten Toursieg an.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.