Geisenberger in Igls abgeschlagen

Rodlerin Hüfner rast zu ihrem fünften WM-Titel

+
Alleinige Rekordweltmeisterin: Tatjana Hüfner gewinnt in Igls den Titel.

Igls - Tatjana Hüfner hat sich zum fünften Mal zur Rodel-Weltmeisterin gekürt. Damit ist die 33-Jährige Rekord-Champion. Natalie Geisenberger verpasst das Podest.

Rennrodlerin Tatjana Hüfner (Blankenburg) hat zum fünften Mal den WM-Titel gewonnen und sich damit zur alleinigen Rekordweltmeisterin gekrönt. Die 33-Jährige setzte sich am Samstag in Igls in zwei Läufen durch, Olympiasiegerin Natalie Geisenberger (Miesbach) belegte nach einem schweren Fehler im ersten Durchgang völlig überraschend nur den sechsten Platz. Erin Hamlin (USA) und Kimberley McRae (Kanada) komplettierten das Podest. Junioren-Weltmeisterin Julia Taubitz (Oberwiesenthal) wurde Achte, Dajana Eitberger (Ilmenau) fuhr auf Platz neun.

Hüfner ist mit nun fünf Titeln sowie einer Silber- und einer Bronzemedaille erfolgreichste WM-Teilnehmerin bei den Frauen. Es folgen Sylke Otto (4/0/2) und Margit Schumann (4/0/0). Geisenberger (3/3/1) hätte in Igls aufschließen können. Als Vorjahressiegerin und Gesamtweltcupführende war sie als Favoritin nach Österreich gekommen, schon im Sprintwettbewerb zum WM-Auftakt am Freitag belegte die 28-Jährige aber nur den enttäuschenden 15. Platz.

sid

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.