Turnier in Stanford

Scharapowa gewinnt erstes Tennis-Match nach Verletzung

+
Maria Scharapowa hat in Stanford das Achtelfinale erreicht. Foto: Daniel Maurer

Stanford (dpa) - Die frühere Tennis-Weltranglisten-Erste Maria Scharapowa hat sich nach überstandener Verletzung mit einem Sieg zurückgemeldet.

Die Russin gewann beim WTA-Turnier in Stanford 6:1, 4:6, 6:0 gegen die Amerikanerin Jennifer Brady und zog bei dem Vorbereitungsturnier auf die US Open in das Achtelfinale ein. "Ich würde am liebsten jeden umarmen und mich bedanken. Die Begrüßung war unglaublich", sagte die im nahen Los Angeles wohnende Scharapowa. Im Achtelfinale der mit knapp 711 000 Dollar dotierten Hartplatzveranstaltung trifft sie auf die Ukrainerin Lessia Zurenko.

Für Scharapowa war es das erste Match bei einem US-Hartplatzturnier seit 2015. Bei den Australian Open 2016 wurde sie positiv auf Meldonium getestet und musste eine 15-monatige Dopingsperre verbüßen. Nach ihrer Rückkehr auf die Tour Ende April in Stuttgart hatte sich die 30-Jährige beim Turnier in Rom eine Muskelverletzung im Oberschenkel zugezogen und musste seitdem pausieren. In Stanford ist die auf Platz 171 der Weltrangliste geführte Scharapowa dank einer Wildcard dabei.

Bericht auf WTA-Homepage

Tableau

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.