Schneesturm stoppt Jungfernfahrt des neuen Silberpfeils

+
Nico Rosberg steuerte den neuen Silberpfeil bei einer Promotion-Veranstaltung zum ersten Mal aus der Box. Foto: Daniel Naupold

Silverstone (dpa) - Ein eisiger Schneesturm hat die erfolgreiche Jungfernfahrt des neuen Formel-1-Mercedes gestoppt. Der F1 W06 Hybrid sei bei einer Promotion-Veranstaltung zum ersten Mal aus der Box gefahren, teilte Mercedes mit.

Bei eisigen Temperaturen auf der Strecke in Northamptonshire habe zunächst Nico Rosberg am Steuer des Silberpfeils gesessen. Es sei ein "Hammer Gefühl" gewesen, den neuen Silberpfeil kurz auszufahren, teilte Rosberg mit.

Danach habe Weltmeister Lewis Hamilton das Cockpit übernommen. Insgesamt habe das Auto 18 Runden (47,2 Kilometer) zurückgelegt. Die Filmarbeiten seien dann von dem Schneesturm beendet wurden. Offiziell wird der neue Silberpfeil am 1. Februar im spanischen Jerez vorgestellt.

Mitteilung

Mitteilung Rosberg

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.