Robin Haase

Schock für Tennis-Profi: Trainer mit Mord in Verbindung gebracht

+
Robin Haase

Amsterdam - Schock für den niederländischen Tennisprofi Robin Haase: Der Coach des Weltranglisten-59., Mark de Jong, wurde in Zusammenhang mit dem gewaltsamen Tod des Millionärs und Tennissponsors Koen Everink am Donnerstag auf dem Amsterdamer Flughafen Schiphol festgenommen.

De Jong war gerade mit Haase vom Turnier in Indian Wells zurückgekehrt.

Haase, der wegen einer Knieverletzung beim derzeit laufenden ATP-Masters in Miami/Florida fehlt, hatte von der Festnahme seines Trainers gar nichts mitbekommen. „Ich bin Business-Klasse geflogen und deshalb früher als er ausgestiegen. Ich bin geschockt. Mehr kann ich dazu nicht sagen“, meinte der zweimalige Kitzbühel-Sieger Haase, der seit Ende 2014 von de Jong gecoacht wird.

De Jong soll sich am 3. März mit Freunden in Everinks Haus in Bilthoven das Fußballspiel Feyenoord Rotterdam gegen AZ Alkmaar (3:1) im Fernsehen angeschaut haben. Geschäftsmann Everink war einen Tag später auf seinem Anwesen erstochen aufgefunden worden.

sid

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.