Selbstmorde von Spitzensportlern

1 von 11
Ramiro Castillo, Oktober 1997: Der bolivianische Fußballer erhängt sich in La Paz in seiner Wohnung. Er litt nach dem Tod seines Sohnes unter schweren Depressionen.
2 von 11
Marco Pantani, Februar 2004: Der ehemalige Tour-de-France-Sieger aus Italien stirbt im Alter von 34 Jahren an einer Überdosis Kokain. Ein Brief an seine Familie deutet auf Selbstmord hin.
3 von 11
Mikael Ljungberg, November 2004: Der unter Depressionen leidende schwedische Ringer-Olympiasieger befand sich zur Behandlung in einer psychiatrischen Klinik in der Nähe von Göteborg. Der 34-Jährige hatte in Sydney 2000 Gold gewonnen. Im Januar 2002 beendete er seine Karriere wegen anhaltender Rückenprobleme.
4 von 11
Steffen Krauß, April 2008: Der ehemalige Fußball-Auswahlspieler der DDR stürzt sich aus dem sechsten Stock der Auer Heliosklinik. Der 43-Jährige lag dort wegen schwerer Verbrennungen, die er bei einer Gas-Explosion in seiner Schmiede erlitten hatte.
5 von 11
Adam Ledwon (r.), Juni 2008: Der ehemalige Profi des Fußball-Bundesligisten Bayer Leverkusen erhängt sich in seiner Wohnung in Klagenfurt. Der 34-jährige Pole hatte von 1997 bis 1999 beim Werksklub gespielt.
6 von 11
Christophe Dupouey, Februar 2009: Der unter Depressionen leidende ehemalige Mountainbike-Weltmeister begeht in seiner französischen Heimatstadt Tarbes Selbstmord. Der 40-Jährige war 2006 in Zusammenhang mit einem Dopingskandal zu drei Monaten Haft auf Bewährung verurteilt worden.
7 von 11
Mike Whitmarsh, Februar 2009: Der amerikanische Beachvolleyballer bringt sich mit Autoabgasen in der Garage eines Freundes um. Der 46-Jährige hatte olympisches Silber bei den Sommerspielen 1996 in Atlanta geholt.
8 von 11
Arturo Gatti, Juli 2009: Der ehemalige Box-Weltmeister erhängt sich in einer angemieteten Ferienwohnung in Brasilien. Der Italo-Kanadier wird 37 Jahre alt.
9 von 11
Darren Sutherland (r.), September 2009: Der irische Box-Olympiadritte erhängt sich in seiner Wohnung in London. Ein mögliches Motiv des 27-Jährigen wird zunächst nicht bekannt.

Weitere Fotostrecken des Ressorts

So ergreifend war das erste Spiel von Chapecoense nach dem Flugzeug-Absturz

So ergreifend war das erste Spiel von Chapecoense nach dem Flugzeug-Absturz

Chapecó - Fast das ganze Team des Clubs AF Chapecoense starb Ende November, als ihr Flugzeug auf dem Weg zum …
So ergreifend war das erste Spiel von Chapecoense nach dem Flugzeug-Absturz
5:1 - Huskies endlich wieder mit klarem Sieg

5:1 - Huskies endlich wieder mit klarem Sieg

Die Huskies haben die Heilbronner Falken am Freitagabend mit 5:1 geschlagen: Das Feuer brennt wieder bei den Kasseler …
5:1 - Huskies endlich wieder mit klarem Sieg