Vor dem Anpfiff: Bei Gladbach gegen Wolfsburg ist auch Kassel im Spiel

Setzt Schubert Serie fort?

Training in Mönchengladbach: Coach André Schubert agiert zwischen Patrick Herrmann (links) und Marvin Schulz. Foto: dpa

Kassel. Auf die Bundesligapartie zwischen Borussia Mönchengladbach und den VfL Wolfsburg schauen nicht nur die Fans am Niederrhein und in Niedersachsen, sondern auch die Anhänger des KSV Hessen. Während Gladbachs Interimstrainer André Schubert in Kassel geboren und aufgewachsen ist, hat Wolfsburgs Coach Dieter Hecking von 1985 bis 1990 für den KSV gespielt. Auch die Spiele Hannover 96 - Werder Bremen (Hannovers Co-Trainer Jan-Moritz Lichte) und FC Ingolstadt - Eintracht Frankfurt (Frankfurts Mittelfeldspieler Marc Stendera) finden mit nordhessischer Beteiligung statt.

1.Mönchengladbach - Wolfsburg. Setzt Interimstrainer André Schubert seine Bundesliga-Erfolgsserie fort? Zwei Spiele, zwei Siege: André Schubert macht einen guten Job bei der Borussia, und es sind nicht nur die Ergebnisse, die stimmen, denn Gladbach hat zudem gut gespielt. Auch bei der 1:2-Niederlage am Mittwoch in der Champions-League gegen Manchester City war die Borussia spielerisch nicht das unterlegene Team. Gegen Wolfsburg muss Schubert seinen etatmäßigen Torwart Yann Sommer ersetzen. Zwischen den Pfosten steht voraussichtlich Tobias Sippel.

2.Hannover - Bremen. Profitiert 96 von dem Trainingslager in einem früheren Kloster? In der vergangenen Saison brachte das Hotel Klosterpforte in Harsewinkel den Hannoveranern im Abstiegskampf Glück. 96-Trainer Michael Frontzeck kann geistigen Beistand gut gebrauchen, setzt aber auch auf Training und sagt zudem. „Wir sind hier einfach enger zusammen.“

3.Verstärkt sich Schalke mit dem jungen Holländer, der kürzlich ein „Probetraining“absolvierte? Es ist gar nicht so leicht, an den Security-Männern vorbei auf das Schalker Trainingsgelände zu kommen. Ein junger Holländer hat es nach einigen beschwerlichen Umwegen dennoch geschafft und durfte dann mittrainieren. Selbst Cheftrainer Andre Breitenreiter nahm den „Neuen“ ins Visier, gab ihm aber den Ratschlag, vor der Profi-Karriere noch ein wenig zu üben. Insofern wird Schalkes Stürmer Klaas-Jan Huntelaar auf die Unterstützung eines Landsmanns wohl verzichten müssen.

http://www.11freunde.de/video/niederlaendischer-fan-schleicht-sich-bei-schalke-training-ein

Von Gerd Brehm

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.