Tod nach schwerer Krankheit

Sie wurde nur 38: Trauer um Ringerin Yvonne Englich

+
Yvonne Englich ist tot.

Die frühere Ringerin Yvonne Englich, Bronzemedaillen-Gewinnerin bei der Frauen-EM 2011, ist im Alter von 38 Jahren nach schwerer Krankheit gestorben.

Dortmund - Der Deutsche Ringer-Bund (DRB) trauert um Yvonne Englich. Die ehemalige EM-Dritte erlag im Alter von nur 38 Jahren einem Krebsleiden. Das gab der DRB am Montag auf seiner Internetseite und via Facebook bekannt. "Unser Mitgefühl gilt ihrer gesamten Familie", hieß es dort.

Englich hinterlässt Eheman Mirko und zwei Kinder. Mirko Englich hatte bei den Olympischen Spielen 2008 in Peking Silber gewonnen. Yvonne Englich nahm an mehreren Welt- und Europameisterschaften teil.

sid

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.