Bolide für Hamilton und Bottas

„Sieht unglaublich aus“: Mercedes präsentiert neuen Silberpfeil

+
Der neue Mercedes W08 auf der Formel-1-Rennstrecke in Silverstone.

Silverstone - Der neue Silberpfeil ist da! Konstrukteurs-Weltmeister Mercedes hat seinen Boliden für die kommende Formel-1-Saison der Öffentlichkeit präsentiert.

Konstrukteurs-Weltmeister Mercedes hat am Donnerstag in Silverstone seinen neuen Boliden für die Formel-1-Saison 2017 enthüllt. "Das Auto sieht unglaublich aus", sagte der dreimalige Weltmeister Lewis Hamilton: "Es ist so ziemlich das detaillierteste Auto der Formel-1-Geschichte."

Bei orkanartigen Böen über dem Start- und Zielbereich der Rennstrecke zog Hamilton seine dicke schwarze Jacke erst spät und dann auch nur ganz kurz für Fotos und Filmaufnahmen aus. Sein neuer Teamkollege Valtteri Bottas, Nachfolger des im Dezember überraschend zurückgetretenen Weltmeisters Nico Rosberg, konnte es derweil "kaum abwarten, das Auto endlich zu fahren. Für mich ist das ein ganz großer Tag."

„Haifischflosse“ hinter dem Cockpit nicht vorhanden

Auffällig an dem Mercedes W08 ist die Tatsache, dass die bei allen anderen Autos der neuen F1-Generation übliche "Haifischflosse" hinter dem Fahrer-Cockpit fehlt. Der Bolide unterscheidet sich auf der Basis des neuen Formel-1-Regelwerks erheblich von seinen Vorgängern, er wirkt zudem aerodynamischer als die bisher vorgestellten Autos der Konkurrenz.

Lewis Hamilton, Toto Wolff und Valtteri Bottas hinter dem Mercedes W08.

"Das neue Reglement wurde entwickelt, um mit aerodynamischer Performance die schnellsten F1-Autos der Geschichte zu bauen", sagte Mercedes-Teamchef Toto Wolff: "Sie sollen für die Fahrer schwieriger zu beherrschen sein und hoffentlich aus Sicht der Fans spektakulärer aussehen."

Mercedes-Teamchef Toto Wolff: „Beide Füße auf dem Boden behalten“

Ob dies gelungen ist, "werden die ersten Rennen zeigen, aber vermutlich haben wir unser Ziel erreicht". Allerdings, so Wolff, müsse man zunächst bescheiden bleiben und "beide Füße auf dem Boden behalten. Noch sind wir kein Rennen unter dem neuen Reglement gefahren und haben somit alle dieselbe Punktzahl: Null."

Die Farben des Mercedes W08 entsprechen denen der vergangenen Jahre: Silber, Schwarz und das Türkis des Hauptsponsors. Das Auto mit der genauen Bezeichnung "F1 W08 Hybrid EQ Power" trägt als erster Mercedes die Bezeichnung "EQ Power" im Namen. Diese wird künftig für alle Mercedes-AMG-Hybriden verwendet. Gezeichnet wird die neue umweltfreundliche Technologie durch eine sichtbar blaue Visualisierung des Luftflusses vom Frontflügel bis zu den Enden der Seitenkästen.

Formel-1-Teams stellen neue Boliden vor

Im Laufe der Woche haben bereits Sauber, Renault und Force India ihren neuen Rennwagen enthüllt. Am Freitag zog die Scuderia Ferrari nach.

SID

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.