Riesenslalom

Ski-WM: Viktoria Rebensburg gibt Gold im Riesenslalom aus der Hand

Viktoria Rebensburg bei der Ski-WM in Are
+
Viktoria Rebensburg bei der Ski-WM in Are

Viktoria Rebensburg konnte sich bei der Ski-WM im schwedischen Are über eine Medaille freuen. Kurz vor dem Ziel gab sie den Sieg aus der Hand.

Are -  Viktoria Rebensburg hat bei den Weltmeisterschaften im schwedischen Are Silber im Riesenslalom gewonnen. Es war im achten Wettbewerb die erste Medaille für den Deutschen Skiverband (DSV) und die zweite bei einer WM für Rebensburg nach Silber 2015 in Beaver Creek/USA. Rebensburg verpasste das erste deutsche Gold im Riesenslalom seit Kathrin Hölzl 2009 in Val d'Isere um 0,14 Sekunden.

Bei schwierigen äußeren Bedingungen konnte die 29 Jahre alte Rebensburg ihre Führung aus dem ersten Lauf nicht erfolgreich verteidigen. Gold ging an Petra Vlhova (Slowakei), die in der Kombination Silber geholt hatte, Bronze an Olympiasiegerin Mikaela Shiffrin (USA/+0,38)).

sid

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.