Weltcup in Nizhny Tagil

Skispringen: Karl Geiger fliegt in Russland aufs Podest

+
Skispringen: Karl Geiger ist der derzeit formstärkste deutsche Skispringer.

Der Weltcup 2019/20 im Skispringen hat das erste Podest für das deutsche Team hervorgebracht. Karl Geiger erreichte in Nizhny Tagil den 2. Platz.

Nizhny Tagil - Der Knoten ist geplatzt! Das deutsche Team im Skispringen feiert im dritten Einzelwettbewerb im Weltcup 2019/20 im Skispringen den ersten Podestplatz. Und ein Japaner gewinnt seinen ersten Weltcup.

Yukiya Sato hat das Skispringen im russischen Nizhny Tagil gewonnen. Der Japaner feierte seinen ersten Weltcupsieg und hatte nach zwei Durchgängen 1,5 Punkte Vorsprung auf Karl Geiger aus Deutschland.

Skispringen: Schlierenzauer meldet sich zurück

Damit hat das deutsche Team im Skispringen den ersten Podestplatz der neuen Saison eingeflogen. Dritter wurde der Österreicher Philipp Aschenwald vor seinem Landsmann Gregor Schlierenzauer.

Stephan Leyhe aus Willingen wurde Zehnter, Richard Freitag (18.), Moritz Baer (19.), Constantin Schmid (23.) und Pius Paschke (28.) holten ebenfalls Weltcuppunkte. 

Skispringen: Eisenbichler weiter im Formtief

Enttäuschend lief das Springen in Russland einmal mehr für Markus Eisenbichler. Der Weltmeister verpasste als 31. den 2. Durchgang und befindet sich weiter in einer tiefen Formkrise. 

Am Sonntag hat Eisenbichler die nächste Chance, Selbstvertrauen zu tanken. Dann wird der Terminkalender im Skispringen mit dem zweiten Wettbewerb in Nizhny Tagil fortgesetzt.

Skispringen: Das Ergebnis aus Nizhny Tagil

  1. Yukiya Sato (Japan) 251.6
  2. Karl Geiger (Deutschland) - 1.5
  3. Philipp Aschenwald (Österreich) - 2.2
  4. Gregor Schlierenzauer (Österreich) -2.6
  5. Dawid Kubacki (Polen) -6.6
  6. Ryoyu Kobayashi (Japan) -7.0
  7. Stefan Kraft (Österreich) -7.2
  8. Peter Prevc (Slowenien) -11.0
  9. Kamil Stoch (Polen) -14.6
  10. Stephan Leyhe (Deutschland) -16.7

18. Richard Freitag (Deutschland) -30.0

19. Moritz Baer (Deutschland) -31.9

23. Constantin Schmid (Deutschland) -32.6

28. Pius Paschke (Deutschland) -52.4

31. Markus Eisenbichler (Deutschland) -153.8

Skispringen: Das Springen im Liveticker zum Nachlesen

17:12: Peter Prevc hat ebenfalls Pech, er fällt auf den 8. Platz zurück. Yukiya Sato feiert damit seinen ersten Weltcupsieg, Karl geiger wird Zweiter und Philipp Aschenwald Dritter!

17:11: Das ist das Podest für Karl Geiger! Piotr Zyla hat viel Pech mit dem Wind und fällt mit 112 Metern weit zurück.

17:10: Philipp Aschenwald ist der drittletzte Springer. Er geht mit 129 Metern auf den 3. Platz. Geiger bleibt Zweiter!!

17:08: Geiger landet bei 130 Metern. Das ist ganz knapp der 2. Platz. 

17:06: Jetzt kommt Stefan Kraft, dann Karl Geiger. Kraft landet bei 130 Meter, das reicht nicht für die Führung.Er ist nur 5. Sato führt vor Schlierenzauer und Kubacki.

17:05: Yukiya Sato aus Japan mit einem tollen Sprung. 132 Meter sind die Führung.

17:04: Ryoyu Kobayashi kommt nicht an Schlierenzauer vorbei. Das ist der 3. Platz für den Japaner.

17:02: Gregor Schlierenzauer ist zurück! 133,5 Meter für den Österreicher, der seit Jahren auf der Suche nach seiner Form ist. Das ist die Führung.

17:01: Zehn Springer sind noch oben. Darunter auch Karl Geiger, der nach dem 1. Durchgang 4. war.

17:00: Und plötzlich wird es wieder besser. Dawid Kubacki springt auf 131 Meter und übernimmt die Führung von Stoch. Leyhe damit Dritter.

16:59: Es ist gerade wirklich schwierig vom Wind her. Hoffentlich ändert sich das gleich, wenn Karl Geiger an den Start geht.

16:57: Ne, da ist nichts zu machen. Erst springt Seriensieger Tande sehr kurz, dann auch freitag. Nur 116 Meter, das ist bitter.

16:56: Die Bedingungen werden schlechter jetzt. Das ist nicht gut für Richard Freitag, der jetzt oben steht.

16:54: Stephan Leyhe hat ordentliche Bedingungen und macht das Beste draus. 128 Meter, Leyhe ist 2. Toller Wettkampf des Willingers.

16:53: Kamil Stoch übernimmt mit 128,5 Metern die Führung. Das ist eine deutliche Steigerung des Polen.

16:51: Moritz Baer landet bei 122,5 Metern. Das ist zunächst der 4. Platz.

16:49: Johann Andre Forfang aus Norwegen bleibt knapp hinter seinem Landsmann Lindvik, der weiterhin vorne ist.

16:47: Jetzt kommt Constantin Schmid. Der Deutsche präsentiert sich hier ordentlich, 121 Meter und der 3. Platz. 

16:45: Marius Lindvik macht das deutlich besser. 130 Meter sind die klare Führung für den Norweger.

16:43: Robert Johansson wäre hier ganz vorne mit dabei, ist aber im 1. Durchgang gestürzt. Im 2. Durchgang geht es nur auf 123 Meter, er geht in Führung kann aber deutlich mehr.

16:41: Pius Paschke leider nur mit 114,5 Metern. Das wird keine gute Platzierung für den Oberbayern.

16:38: Der Start verzögert sich um wenige Augenblicke. Maciej Kot aus Polen eröffnet den 2. Durchgang mit einem Sprung auf 119 Meter.

16:25: Um 16:38 geht es mit dem 2. Durchgang weiter.

Fazit 1. Durchgang: Markus Eisenbichler hingegen verpasst als 31. den 2. Durchgang. Er kommt einfach noch nicht in Form. der Anlauf ist zu langsam, das gesamte Flugsystem passt einfach noch nicht. Der Weltmeister ist weit von seiner Bestform entfernt. 

Fazit 1. Durchgang: Karl Geiger ist Vierter, nur 4,1 Punkte hinter dem führenden Slowenen Peter Prevc. Zweiter ist Piotr Zyla aus Polen vor Philipp Aschenwald aus Österreich. Richard Freitag (13.), Stephan Leyhe /15.), Moritz Baer (19., Constantin Schmid (22.) und Pius Paschke (29.) sind im 2. Durchgang mit dabei.

16:18: Daniel Andre Tande beschließt diesen ersten Durchgang. Ne, aber das wird hier nichts mit dem dritten Sieg in Serie. Nur 124 Meter, Tande ist 14.

16:17: Philipp Aschenwald aus Österreich verdrängt Geiger von Rang 3. Aber das sind nur 0,5 Punkte, das kann Geiger im 2. Durchgang aufholen.

16:15: Ryoyu Kobayashi ist auch nicht der, der er im letzten Jahr war. 126 Meter, das ist der 7. Platz.

16:14: Kamil Stoch ist nur 13., da stimmt die Form noch nicht. Er hat heute nichts mit dem Podest zu tun.

16:13: Klasse Sprung von Karl Geiger! 130 Meter, damit schiebt er sich auf den dritten Platz. 4,1 Punkte ist er hinter Prevc.

16:12: Stefan Kraft aus Österreich springt vorne mit rein. Das sind 128 Meter, der 3. Platz. Jetzt kommt Geiger.

16:10: 127 Meter für Dawid Kubacki. Das ist der 7. Platz.

16:08: Richard Freitag (7.), Stephan Leyhe (8.) und Constantin Schmid (10.) liegen weiterhin gut platziert. Eisenbichler ist Stand jetzt ausgeschieden.

16:07: Die besten zehn stehen oben. Darunter dann auch Karl Geiger. Es führt weiterhin Peter Prevc vor Piotr Zyla und Kilian Peier.

16:06: Domen Prevc mit einem ganz schwachen Sprung. Jetzt braucht Eisenbichler nur noch einen Springer, der hinter ihm landet.

16:05: Robert Johansson fliegt weit, kommt nach der Landung aber zu Fall. Das war sein Fehler, zum Glück scheint er unverletzt.

16:04: Auch Richard Freitag ist gut dabei. 125,5 Meter, das ist der 6. Platz

16:02: Piotr Zyla schiebt sich mit 131 Metern auf den 2. Platz. Prevc bleibt vorne.

16:01: Pius Paschke braucht noch einen Springer, der hinter ihm landet, dann ist er im 2. Durchgang dabei. Nakamura aus Japan macht es möglich, Paschke ist dabei. Eisenbichler hingegen ist noch nicht qualifiziert. Das sieht nicht gut aus.

15:59: Gregor Schlierenzauer kommt immer besser in Form. Das bestätigt er hier, 126,5 Meter sind der 4. Platz.

15:57: Die besten 20 Springer sind oben. Peter Prevc fliegt auf 133,5 Meter und geht damit natürlich vor Peier und Sato in Führung.

15:56: Der nächste Deutsche: Pius Paschke springt auf 118 Meter, das ist der 10. Platz, damit wird es eng mit dem zweiten Durchgang.

15:54: Das Niveau steigt hier jetzt. Yukiya Sato geht auf 126,5 Meter und ist Zweiter. Dritter ist Leyhe vor Baer, Eisenbichler ist nur noch 9. Das wird eng mit dem 2. Durchgang.

15:52: Jetzt werden Baer und Leyhe an der Spitze abgelöst. Der Schweizer Kilian Peier geht mit 128 Metern klar in Führung.

15:51: Bei Eisenbichler will es einfach noch nicht klappen in dieser Saison. Er ist langsam im Anlauf, das ganze Flugsystem passt noch nicht. 114 Meter nur für den Weltmeister.

15:50: Constantin Schmid zeigt auch einen guten Sprung. Technisch sehr sauber, er landet bei 119,5 Metern und ist 4.

15:48: Jetzt ist es fix. Baer und Leyhe sind im 2. Durchgang und führen hier weiterhin.

15:46: Der Slowene Tilen Bartol landet schon bei 113,5 Metern, Leyhe und Baer stehen kurz vor der Qualifikation für den 2. Durchgang. Und gleich kommen Constantin Schmid und Markus Eisenbichler.

15:44: Lokalmatador Evgeniy Klimov hat Probleme. Nur 108 Meter für den Russen.

15:42: Jetzt der nächste Deutsche. Moritz Baer muss lange oben warten, viel Aufwind. Er nutzt die Bedingungen, landet bei 123 Metern und ist Zweiter hinter Leyhe. Die Deutschen kommen hier gut rein.

15:39: Leyhe ist weiterhin vorne. Noch sind die besten Springer freilich oben, aber Leyhe wird damit den 2. Durchgang erreichen.

15:37: Michael Hayboeck aus Österreich kommt da nicht ran. Leyhe bleibt vorne.

15:36: Ja, es geht doch! Guter Sprung von Leyhe, technisch ist das sehr sauber. 124,5 Meter, Leyhe geht klar in Führung.

15:35: Kann Stephan Leyhe heute endlich an seine Form aus der letzten Saison anknüpfen? Bisher hatte Leyhe große Probleme, jetzt hat er die Chance auf Besserung. Er sitzt oben auf der Schanze.

15:32: Die erste Springer sind unten. So wirklich weit geht es hier noch nicht, was aber der Qualität der Sprünge geschuldet ist. Bald kommt schon der erste Deutsche.

Vor dem Springen: Der Wind ist bislang überschaubar hier. Das ist eine gute Voraussetzung für ein faires Springen.

Vor dem Springen: In wenigen Minuten geht es los.

Vor dem Springen: Wer sind die Favoriten hier heute in Russland? Die Norweger um den zweifachen Tagessieger Daniel-André Tande, die Österreicher und auch die Polen muss man auf dem Zettel haben. Aus deutscher Sicht ist Karl Geiger derzeit in der besten Verfassung.

Vor dem Springen: Sieben deutsche Springer sind heute in Nizhny Tagil am Start. Stephan Leyhe hat die Startnummer 7, Moritz Baer die 16, Constantin Schmid die 22, Markus Eisenbichler die 23, Pius Paschke die 28, Richard Freitag die 35 und Karl Geiger die 45.

Vor dem Springen: Der Probedurchgang ist durch, Daniel-André Tande hat vor seinem norwegischen Landsmann Robert Johansson gewonnen. Dahinter mit Stfean Kraft, Gregor Schlierenzauer und Philipp Aschenwald drei Österreicher.

Vor dem Springen: Hallo und herzlich willkommen im Liveticker bei chiemgau24.de. Um 15:30 Uhr steht das erste Einzelspringen von der Großschanze in Nizhny Tagil an. Hier im Liveticker gibt es alle Infos vorab.

Die deutschen Skispringer haben sich den Auftakt in den Weltcup 2019/20 im Skispringen sicher anders vorgestellt. Nach dem enttäuschenden Auftakt in Wisla lief auch das erste Springen in Ruka durchwachsen für das Team des neuen Bundestrainers Stefan Horngacher. 

Skispringen: Warten auf die nächste Chance

Karl Geiger wurde als 7. bester Deutscher, Richard Freitag (16.), Pius Paschke (21.), Markus Eisenbichler (24.) und Constantin Schmid (26.) holten zwar Weltcuppunkte, hatten mit der Entscheidung aber nichts zu tun. Stephan Leyhe und Moritz Baer verpassten gar den 2. Durchgang.

Der große Dominator der bisherigen Saison ist Daniel-André Tande, der nach Siegen in Wisla und Ruka die Gesamtwertung anführt. Da das zweite Springen in Ruka wegen zu starken Windes abgesagt werden musste, haben die DSV-Adler eine Woche warten müssen, ehe sie die nächste Chance auf gute Ergebnisse erhalten.

Skispringen: Deutsche Skispringer mit starker Qualifikation

Am Samstag in Nizhny Tagil steht das erste von zwei Einzelspringen in Russland auf dem Programm, die Qualifikation verlief aus deutscher Sicht sehr erfreulich.

Karl Geiger wurde Vierter, dicht gefolgt von Pius Paschke auf dem fünften Platz. Constantin Schmid (10.), Stephan Leyhe (18.), Moritz Baer (20.), Markus Eisenbichler (22.) und auch Richard Freitag (26.) zeigten sich deutlich stärker als noch in Finnland, alle deutschen Skispringer sind für den Wettkampf am Samstag qualifiziert.

Die Norweger Johann Andre Forfang und Tande dominierten das Training auf der Großschanze in Nizhny Tagil, Daniel Huber aus Österreich wurde Dritter.

Der erste Wettkampf am Samstag beginnt um 15:30 Uhr, chiemgau24.de ist im Liveticker mit dabei.

Quelle: chiemgau24.de

*chiemgau24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

truf

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.