Formel 1

Star in Zahlen: Folgt Pascal Wehrlein auf Rosberg?

+
Grüßt er bald als Mercedes-Fahrer? Pascal Wehrlein gilt als aussichtsreicher Kandidat.

Für die Nachfolge von Weltmeister Nico Rosberg bei Mercedes gibt es einige Kandidaten. Die naheliegendste, logische, aber auch unspektakulärste Lösung wäre Pascal Wehrlein.

Der Formel-1-Neuling stammt aus dem Mercedes-Nachwuchsprogramm, ist Testfahrer der Silberpfeile und fuhr zuletzt beim wenig erfolgreichen Partnerteam Manus, wo er für die nächste Saison keinen Vertrag erhalten hat.

Der junge Worndorfer fühlt sich bereit für seine Premiere im Mercedes-Rennstall. „Eine Saison in der Formel 1 ist nicht viel, aber ich fühle mich bereit für den Job und bin selbstbewusst“, sagte Wehrlein am Sonntagabend bei einer Gala in London. Ein Porträt in Zahlen.

5 Jahre ist Wehrlein alt, als er das erste Formel-1-Rennen zusammen mit seinem Vater in Hockenheim sieht. Sein Idol soll der Finne Mika Häkkinen werden. Begeistert ist der Junge vor allem von den silbernen McLaren-Mercedes-Autos. Wehrlein weiß: „Solche Rennenautos will ich später auch mal fahren.“ Fortan verfolgt er jedes Rennen - auch die in der Nacht - am Fernseher. Seine Eltern fördern den Traum.

8 Jahre ist Wehrlein alt, als er zum ersten Mal mit einem Hallenkart fährt. Ein Jahr später kaufen ihm seine Eltern ein eigenes Kart.

14 Auf diesem Rang beendete Wehrlein seine erste Saison als Formel-1-Fahrer. Dass er mehr erreichen kann, weiß man bei Mercedes.

19 Gramm Fett pro Portion hat sein Lieblingsessen: Wehrlein mag besonders gern Steaks. Die haben auf 100 Gramm zwar null Kohlenhydrate, aber viele Proteine.

22 Jahre ist Wehrlein im vergangenen März alt, als er in seine erste Formel-1-Saison für das Team Manos startet.

120 Beats in der Minute hat seine Lieblingsmusik Rap. Vor jedem Rennen hört Wehrlein Songs. So kann er entspannen, sagt er.

175 Zentimeter ist der schwarzhaarige Formel-1-Pilot groß.

373 Stundenkilometer beträgt die höchste gemessene Geschwindigkeit in der Formel 1. Diese erreichte der Finne Valtteri Bottas beim Großen Preis von Mexiko 2016. Wehrlein schied im gleichen Rennen nach einer Panne aus.

710 Euro verdient ein Auszubildender zum Feinmechaniker etwa im ersten Lehrjahr. Diesen Beruf erlernte er auf Wunsch der Eltern. Ein Formel-1-Fahrer kann bis zu 44 Millionen Euro pro Jahr verdienen.

52.512 Fans hat Wehrlein aktuell bei Facebook.

48.000 Fans folgen ihm bei Twitter. Er trat dem Netzwerk im Februar 2015 bei.

78.579 ist die Postleitzahl von Worndorf in Baden-Württemberg. Dort wurde er 1994 geboren.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.