Vor Aufgabe gegen Rumänien

Steffi Graf warnt deutsches Fed-Cup-Team

+
Steffi Graf.

Frankfurt - Deutschlands Tennis-Legende Steffi Graf hat vor der Relegationspartie im Fed Cup vor Gastgeber Rumänien gewarnt.

„Das ist wirklich eine schwere Aufgabe. Ich hoffe sehr, dass sich die Mädchen durchsetzen werden“, sagte Graf am Montag in einem Interview auf der Internetseite des Deutschen Tennis Bundes (DTB). Die DTB-Auswahl kämpft am Wochenende auf einem Sandplatz in Cluj-Napoca gegen den Abstieg aus der Weltgruppe der besten acht Nationen.

Angeführt wird das Team von Bundestrainerin Barbara Rittner von der Weltranglisten-Dritten und Australian-Open-Siegerin Angelique Kerber. Die 28 Jahre alte Kielerin musste zwar am Samstag beim WTA-Turnier in Charleston im Halbfinale aufgeben und fehlte am Montag bei der Abreise nach Cluj, soll aber im Lauf der Woche nachkommen.

Rittner habe „die notwendige Erfahrung, um ihre Spielerinnen bei dem schwierigen Auswärtsspiel in den entscheidenden Situationen zu führen. Lasst uns positiv nach vorne schauen“, sagte Graf. Neben Kerber stehen Andrea Petkovic, Annika Beck und Julia Görges im deutschen Team. Für Rumänien sind die frühere Nummer zwei und aktuelle Weltranglisten-Sechste Simona Halep, Monica Niculescu, Irina Camelia-Begu und Alexandra Dulgheru nominiert.

sid

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.