Weg aus der Krise?

Großer Umbau bei den Cavaliers: Drei Superstars packen ihre Tasche

+
Künftig wieder Gegner: Dwyane Wade (l.) und Derrick Rose (M.).

Auf der Suche nach dem Weg aus ihrer schweren sportlichen Krise räumen die Cleveland Cavaliers kräftig auf und geben gleich drei Superstars ab.

Cleveland - Kurz vor Ablauf der Transferfrist in der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA trennte sich der Vizemeister laut US-Medienberichten von Isaiah Thomas, Dwyane Wade und Derrick Rose.

Thomas (29) wechselt demnach zu den Los Angeles Lakers. Im Gegenzug kommen Jordan Clarkson und Larry Nance Jr. zu den Cavaliers. Zudem erhält das Team um Superstar LeBron James, das zuletzt teils heftige Niederlagen erlitten hatte, einen Erstrundenpick für den Draft 2018.

Wade kehrt heim

Wade (36) soll im Tausch gegen einen Draftpick zu seinem früheren Klub Miami Heat zurückkehren. Mit dem Team aus Florida war der Routinier dreimal Meister geworden (2006, 2012, 2013).

Rose (29), in der Saison 2010/11 im Trikot der Chicago Bulls wertvollster Spieler (MVP) der Liga, geht angeblich mit Jae Crowder zu Utah Jazz. Dafür erhalten die Cavs George Hill und Rodney Hood.

Bereits der vierte Wechsel: Thomas tut´s erneut

Thomas hatte am Mittwoch nach dem Sieg gegen die Minnesota Timberwolves (140:138 n.V.) noch gesagt, dass er sich in Cleveland wohl fühle. "Ich bin es leid, getradet zu werden. Ich bin genau dort, wo ich sein möchte", sagte der Point Guard.

Für den Spielmacher ist es bereits der vierte Wechsel in insgesamt sieben NBA-Spielzeiten. Im vergangenen August verließ Thomas die Boston Celtics als Teil des Tauschgeschäfts um Kyrie Irving in Richtung Cleveland. Bei den Cavaliers bestritt Thomas aufgrund einer Hüftverletzung lediglich 15 Saisonspiele.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.