Tödlicher Unfall eines 16-Jährigen

Surf-Profi reitet während Hurrikan Irma Welle - und zerschellt an Riff

Ein 16 Jahre alter Profi-Surfer hat die Jagd nach der perfekten Welle mit seinem Leben bezahlt.

Barbados - Die Surf-Szene ist tief traurig: Ein erst 16 Jahre alter Profi-Surfer hat die Jagd nach der perfekten Welle mit seinem Leben bezahlt. Zander Venezia stieg während des Hurrikans Irma (wir berichten über die Ausmaße des Hurrikans) vor seiner Heimatinsel Barbados mit anderen Wellenreitern ins Karibische Meer, da er sich in der aufgepeitschten See spektakuläre Bedingungen und besonders große Wellen erhoffte. 

Dabei fiel Venezia von seinem Board und erlitt im flachen Wasser an einem Riff tödliche Verletzungen. "Zander hat geblutet und sich nicht bewegt. Man hat versucht, ihn schnell aus dem Wasser zu bringen, aber das war schwierig", sagte Surfer-Kollege Alan Burke dem Magazin Surfline.

sid/mk/Video: Glomex

Rubriklistenbild: © Screenshot Youtube (Symboldbild) 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.