Tennis-Idol hatte Spielerinnen beleidigt

Wegen verbaler Aussetzer: Nastase bis 2020 gesperrt

+
Vorerst beim Tennis nicht mehr erwünscht: Ilie Nastase ist von der ITF bis 2020 gesperrt worden.

Ilie Nastase ist von der ITF für mehrere Jahre aus dem Verkehr gezogen worden. Grund sind seine verbalen Aussetzer beim Fed Cup. Nun bahnt sich der endgültige Abschied des Tennis-Idols an.

Paris - Rumäniens Tennis-Idol Ilie Nastase ist nach seinen Ausfällen am Rande des Fed-Cup-Heimspiels gegen Großbritannien (3:2) im April drastisch bestraft worden. Der Weltverband ITF entschied, dass der 71-Jährige bis zum 31. Dezember 2020 gesperrt wird und keine Akkreditierungen für ITF-Veranstaltungen mehr erhält. Zudem muss Nastase eine Strafe von 10.000 US-Dollar (etwa 8.700 Euro) zahlen.

Der frühere Weltranglistenerste war am Rande des Fed-Cups mehrfach ausfällig geworden. Eine Journalistin hatte mitgehört, wie der zweimalige Major-Champion über das ungeborene Baby der schwangeren Topspielerin Serena Williams (USA) sagte: "Mal sehen, was es für eine Farbe hat: Schokolade mit Milch?" Einen Tag später beleidigte Nastase während des Matches zwischen seiner Spielerin Sorana Cirstea und der Britin Johanna Konta erst die Gäste ("Fucking Bitches") und danach den Schiedsrichter.

Nastase hat Abschied angekündigt

Nastase hatte bereits angekündigt, sich im Falle einer Sperre vom Tennis zurückziehen. "Wenn mir nicht erlaubt wird, wieder auf der Bank Platz zu nehmen, höre ich auf. Ich habe noch andere Dinge, die ich tun kann", sagte er der „BBC“.

Zuvor hatte Nastase sich öffentlich für sein Verhalten entschuldigt. Seine Aussagen bezüglich der schwangeren Serena Williams seien von der Presse "aufgebauscht" worden. Er habe "Respekt" vor der mehrfachen Wimbleonsiegerin, versicherte Nastase.

Nastase und der rumänische Tennis-Verband haben 21 Tage Zeit, um gegen das Urteil vorzugehen.

sid

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.