ATP-Sandplatz-Turnier

Trio um Haas scheitert in Bastad - Brown weiter

+
Tommy Haas verlor in Bastad gleich in der ersten Runde. Foto: Friso Gentsch

Bastad (dpa) - Nach einer Satzführung ist Tennis-Altmeister Tommy Haas beim Sandplatz-Turnier im schwedischen Bastad gleich in der ersten Runde ausgeschieden. Der 39-Jährige verlor gegen den Argentinier Facundo Bagnis 7:6 (7:5), 3:6, 2:6.

Im ersten Satz hatte der gebürtige Hamburger bereits mit 5:2 vorn gelegen, musste dann aber doch noch in den Tiebreak. Nach 2:28 Stunden war das nächste Turnier auf seiner Abschiedstour für ihn beendet. Der ehemalige Weltranglisten-Zweite will noch in diesem Jahr mit dem Profi-Tennis aufhören und plant, sich in der kommenden Woche in Hamburg von den deutschen Fans zu verabschieden.

In Bastad kam auch für Davis-Cup-Spieler Jan-Lennard Struff und Talent Maximilian Marterer gleich zum Auftakt das Aus. Der Warsteiner Struff unterlag beim mit 482 060 Euro dotierten Turnier dem Russen Andrej Kusnezow 3:6, 4:6. Der Nürnberger Qualifikant Marterer musste sich dem Argentinier Diego Schwartzman 1:6, 3:6 geschlagen geben. Als einziger deutscher Profi zog Dustin Brown mit einem 6:4, 6:3 gegen den Brasilianer Thomaz Belluci ins Achtelfinale ein.

Tableau

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.