Teamstrategie missachtet

Tour-Bergkönig Barguil von der Vuelta ausgeschlossen

+
Muss die 72. Spanien-Rundfahrt vorzeitig verlassen: Warren Barguil vom Team Sunweb. Foto: Dirk Waem

Berlin (dpa) - Radprofi Warren Barguil ist vor der achten Etappe von seinem Team Sunweb von der 72. Spanien-Rundfahrt ausgeschlossen worden.

Wie der unter einer deutschen Lizenz fahrende Rennstall am Samstag mitteilte, soll sich der 25 Jahre alte Franzose nicht an die vereinbarte Teamstrategie gehalten haben.

"Ich hatte gute Beine und wollte in den Bergen angreifen - so wie bei der Tour. Es ist enttäuschend, die Vuelta zu verlassen, aber es ist eine Entscheidung meines Teams, die ich akzeptieren muss", sagte Barguil, der sich bei der diesjährigen Tour de France den Sieg in der Bergwertung sicherte.

Barguil, der Sunweb ein Jahr vor Vertragsende verlässt und ab der kommenden Saison beim französischen Zweitdivisionär Fortuneo-Oscaro fährt, hatte bei der letzten großen Landesrundfahrt des Jahres nach der siebten Etappe im Gesamtklassement den 13. Platz belegt.

Mitteilung Team Sunweb (englisch)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.