Nachruf: Kasseler und Schalker Fußball-Legende wurde 86 Jahre alt – auch als Unternehmer erfolgreich

Trauer um Günter Siebert

Er wurde 86 Jahre alt: Günter Siebert. Diese Aufnahme stammt aus dem Jahr 2003. Foto: dpa

Kassel. Nicht nur in Kassel und Gelsenkirchen trauern die Fußballfans. Günter Siebert, geboren in Kassel, aufgewachsen im Stadtteil Wehlheiden und aktiv für den CSC 03, den KSV Hessen und Schalke 04 ist am Freitag in einem Pflegeheim in Eckernförde an der Ostsee gestorben. Siebert wurde 86 Jahre alt. In einem Nachruf würdigen wir den Sportler, den Unternehmer und den Menschen Günter Siebert.

DER MITTELSTÜRMER

Sieberts erster Verein war der CSC 03, dieser traditionsreiche Klub aus der Unterneustadt. Aber der Mittelstürmer der Rothosen war so treffsicher, dass sein Talent dem großen FC Schalke 04 nicht lange verborgen blieb, und so machte sich der damals 20-Jährige schon 1951 auf den Weg in den Westen.

Das erste Schalker Kapitel dauerte aber nur zwei Jahre, denn wer sich verliebt, der fragt nicht gleich nach den Schwiegereltern in spe. Aber als Günter Siebert um Johannas Hand anhielt, sah deren Vater - ein glühender Fan des KSV Hessen - die Chance, seinen Lieblingsklub mit einem großartigen Mittelstürmer auszustatten.

Also redete Johannas Vater Klartext: „Entweder du spielst beim KSV oder du kriegst meine Tochter nie.“ Günter Siebert wählte damals den Weg zum Traualter, ohne seiner anderen großen Liebe wirklich untreu zu werden, denn zwei Jahre nach der Hochzeit war er wieder Mittelstürmer auf Schalke.

Dann dauerte es weitere drei Jahre, ehe der gebürtige Kasseler seine sportliche Karriere krönte. 1958 hieß der deutsche Fußballmeister Schalke 04, und Mittelstürmer Siebert hatte einen großen Anteil am Triumph. DER PRÄSIDENT

Später wurde aus dem Torjäger der Funktionär. Dreimal bestieg Siebert auf Schalke den Präsidentenstuhl und war insgesamt sieben Jahre Chef des Gelsenkirchener Kultklubs. In seine erste Amtszeit (1967 - 1976) fiel der Bundesligaskandal, an dem einige Schalker Spieler beteiligt waren, weil sie die Partie gegen Arminia Bielefeld (0:1) verkauft hatten.

DER UNTERNEHMER

Erfolgreich war Siebert auch dann, wenn seine Tätigkeiten nichts mit Fußball zu tun hatten. Mit einem Kiosk hat er angefangen, und ein paar Jahre später war er Besitzer von elf Supermärkten. Und als Günter Siebert seinen Lebensmittelpunkt in Playa de Ingles auf Gran Canaria hatte, war ein Tanzlokal länger als 20 Jahre sein Eigentum.

DER FAMILIENMENSCH

Mit Johanna, die attraktiver als Schalke war, gründete Günter Siebert eine große Familie mit vier Söhnen und drei Töchtern. Das Familienglück aber dauerte nicht ewig, und Günter Siebert - das Sonntagskind - blieb von Schicksalsschlägen nicht mehr länger verschont: Trennung von Johanna, Hochzeit mit Gerdi und die Trauer um die zweite Frau Siebert nach nur sechs Jahren. Als Günter Siebert am 15. Dezember 2010 80 Jahre alt wurde, lebte er noch auf Gran Canaria und war geistig sowie körperlich topfit, ehe sich die Last des Alters bemerkbar machte. Deshalb kehrte er nach Deutschland zurück, um in der Nähe einer seiner Töchter zu sein.

Von Gerd Brehm

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.