Notarzt konnte den Mann nicht mehr retten 

Naumburger brach bei Tischtennisspiel der Kreisklasse zusammen und starb wenig später 

+
Er war ein begeisterter Tischtennis-Spieler: Roland Auster .

Naumburg. Die Naumburger Tischtennisspieler sind geschockt. Roland Auster ist während eines Tischtennis-Spiels zusammengebrochen und trotz Wiederbelebungsversuchen gestorben.

Der Spieler war bei einem Spiel der 1. Kreisklasse zwischen dem TSV Eintracht Naumburg III und dem TSV Wenigenhasungen IV zusammengebrochen. Weder die eigenen Mannschaftskollegen noch ein herbei gerufener Notarzt konnten dem 77-Jährigen helfen. Das Naumburger Urgestein – seit 1963 im Verein – starb schließlich in den Städtischen Kliniken Kassel.

Das Spiel in der Sporthalle der Elbetalschule sowie die parallel stattfindende Begegnung aus der Bezirksliga wurden nicht fortgesetzt. „Wir sind alle sehr traurig“, sagt Naumburgs Vorsitzender Bernhard Dux, der selbst Erste Hilfe leistete. „Am Samstagabend deutete nichts auf einen Zwischenfall hin“, erklärt Dux. Roland Auster sei körperlich fit gewesen „und wie immer bestens gelaunt und hochmotiviert.“

„Wir verlieren einen tollen Sportsmann"

Der Rentner sei einfach eingeknickt, als er den Ball vom Hallenboden aufheben wollte. „Die Bewegung war sehr unnatürlich“, schildert der Naumburger Vereinsboss. „Wir verlieren einen tollen Sportsmann, der stets versuchte seinem Verein zu helfen“, sagt Dux. „Tischtennis war seine Leidenschaft. Der Tod erschüttert uns. Wir trauern um einen beliebten Kollegen, um einen Freund. Roland war immer präsent im Verein. Wie er arbeitete, spielte und anderen gegenüber auftrat, brachte ihm viel Anerkennung ein.“

Auster hinterlässt seine Ehefrau, eine Tochter und einen Sohn sowie Enkel.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.