DTM-Kalender fix

Ungarn-Rennen kollidieren mit Le-Mans-Klassiker

+
Die neue DTM-Saison wird am ersten Maiwochenende auf dem Hockenheimring eröffnet. Foto: Ronald Wittek

Stuttgart (dpa) - Der Kalender für die kommende Saison im Deutschen Tourenwagen Masters steht. Erneut konkurrieren Audi, BMW und Mercedes bei 18 Rennen an neun Wochenenden miteinander, wie die ITR als Dachorganisation mitteilte.

Der Auftakt am ersten Maiwochenende und das Saisonfinale Mitte Oktober finden traditionell auf dem Hockenheimring statt. Außerdem tritt die DTM in Deutschland auf dem Lausitzring, dem Norisring und dem Nürburgring an.

Erstmals seit dem DTM-Start 1984 gastiert die populäre Rennserie damit an den gleichen Veranstaltungsorten wie im Vorjahr. Völlig neu ist, dass sich die DTM-Läufe auf dem Hungaroring (17./18. Juni) mit dem legendären 24-Stunden-Rennen in Le Mans überschneiden. Marco Wittmann muss seinen Titel gegen nur noch 17 Konkurrenten verteidigen, nachdem die drei Hersteller jeweils nur noch sechs Autos einsetzen.

Der DTM-Kalender 2017:

5. bis 7. Mai: Hockenheimring

19. bis 21. Mai: Lausitzring

16. bis 18. Juni: Hungaroring (Ungarn)

30. Juni bis 2. Juli: Norisring

21. bis 23. Juli: Moscow Raceway (Russland)

18. bis 20. August: Circuit Park Zandvoort (Niederlande)

8. bis 10. September: Nürburgring

22. bis 24. September: Red Bull Ring Spielberg (Österreich)

13. bis 15. Oktober: Hockenheimring.

DTM-Kalender 2017

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.