Wasserziehr dreist

Unglaublich: Sky-Moderator lässt Kaffee von Mitarbeiter umrühren

+
Patrick Wasserziehr (r.) lässt sich von einem Mitarbeiter den Kaffee umrühren. 

München - Vor einigen Jahren ließ sich Patrick Wasserziehr, Moderator des Pay-TV-Senders Sky, von einem Mitarbeiter den Kaffee umrühren. Das ist nun in einem Video zu sehen. 

Eine kuriose Szene spielte sich vor einigen Jahren im Sky-Studio in Unterföhring ab: Moderator Patrick Wasserziehr bat in der Vorbereitung auf eine Champions-League-Übertragung einen Mitarbeiter dreist, seinen Kaffee umzurühren, obwohl die Tasse direkt vor ihm stand. So ist es zu sehen in einem Video, das am Dienstag auf das Videoportal youtube hochgeladen wurde. Wasserziehr steht darin im Studio des Pay-TV-Senders, mehrere Mitarbeiter laufen durch das Bild, die Übertragung hat noch nicht begonnen. Vor ihm steht eine Tasse Kaffee. Wie aus dem Nichts fordert Wasserziehr einen Mitarbeiter auf, doch bitte seinen Kaffee umzurühren, begleitet die Aktion dann mit den Worten „das ist toll, einfach umrühren“. Dabei würdigt er den Mitarbeiter keines Blickes. Aus dem Zusammenhang lässt sich erschließen, dass das Geschehen schon einige Jahre her sein muss.

Aufregung im Netz groß

Die Empörung ist ob der Dreistigkeit nun groß. In den Kommentaren unter dem Video wird Wasserziehr teilweise wüst beschimpft, als „abgehoben“ bezeichnet, oder sarkastisch mit den Worten „Ganz oben angekommen! Patrick, Du hast es geschafft“ bedacht. 

Nach der Aktion bedankt sich der Moderator kurz angebunden (“Das ist schon super, danke.“), redet dann über sein Mikrophon mit dem Regisseur der Sendung und fordert weitere Informationen zu einem verletzten Spieler an. Die weiteren im Studio anwewsenden Sky-Angestellten gehen währenddessen teilnahmslos ihren Tätigkeiten nach. 

Zu seiner Verteidigung lässt sich einzig anführen, dass er währenddessen verkabelt wird. Seine Hände sind aber frei, er hantiert mit Blättern und Moderationskarten herum. Ob diese ihm vom Umrühren seines eigenen Kaffees abgehalten haben oder Wasserziehr nur einfach faul war, darüber lässt sich jetzt streiten. 

Aber sehen Sie doch einfach selbst: 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.