Volleyball-Landesliga

Variable Volleyballer der TG Münden feieren zwei Siege zum Jahresauftakt

+
Stark auf Außen: Omid Moghaddam.

Hann. Münden – Perfekter Start ins neue Jahr für die Landesliga-Volleyballer der TG Münden. Das Herren-Team besiegte in der gut besuchten Sporthalle am Werraweg sowohl den VfBHW Hameln (3:0) als auch den ASC Göttingen III (3:1) und verbesserte sich in der Tabelle damit auf den vierten Platz.

TG Münden – VfBHW Hameln 3:0 (25:19; 25:18; 25:20). Die TG startete gut. Die Gastgeber bauten viel Druck über den eigenen Aufschlag auf. Im Angriff setze Simon Deuchert über die Mitte immer wieder starke Akzente. Omid Moghaddam und Felix Voll zeigten auf der Außenposition sowohl im Angriff, als auch in der Annahme und Abwehr ein starkes Spiel. Mathias Jansen erzielte als Zuspieler Punkte mit zweiten Bällen und setzte seine Angreifer variabel in Szene.

TG Münden – ASC Göttingen 3:1 (25:16; 20:25; 25:17; 25:13).Im zweiten Spiel setzte die TG den Fokus auf die gegnerische Mitte, die die Mündener im Hinspiel immer wieder vor Probleme gestellt hatte. Gute Blockaktionen ließen der Mitte der ASC-Dritten dieses Mal jedoch wenig Spielraum. So waren die Göttinger gezwungen, auf Außen- und Überkopfposition umzustellen. Doch die TG-Abwehr um die Liberos Hendrik Elkenhans und Christopher Kühn stand so gut, dass die TG aus solchen Situationen immer wieder selbst punktete.

„Das waren zwei wichtige Siege. Durch die sechs Punkte haben wir uns etwas Luft zu den unteren Tabellenplätzen verschafft“, zog Mündens Trainerin Stefanie Stracke ein zufriedenes Fazit. Im Vergleich zu den Niederlagen gegen die beiden Kontrahenten in der Hinrunde stelle sie eine deutliche Leistungssteigerung fest: „Wir fangen endlich an, als Team auf dem Feld zusammen zu spielen. Wir haben jetzt eine Basis, auf der wir variable Spielzüge aufbauen können.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.