Großer Preis von Spanien

Verstappen und Räikkönen im Pech: Frühes Aus in Barcelona

+
Kimi Räikkönen (l) vom Team Scuderia Ferrari kollidiert mit Max Verstappen vom Team Red Bull Racing. Foto: Emilio Morenatti

Barcelona (dpa) - Vorjahressieger Max Verstappen und Ferrari-Pilot Kimi Räikkönen sind beim Großen Preis von Spanien schon in der ersten Runde ausgeschieden. Die beiden Formel-1-Piloten waren in Barcelona kurz nach dem Start miteinander kollidiert.

Räikkönen war zuvor von seinem finnischen Landsmann Valtteri Bottas im Mercedes touchiert worden und dann in Verstappens Red Bull gerutscht.

Räikkönen musste mit einer gebrochenen Radaufhängung vorn links seinen Wagen abstellen. "Ich wurde hinten rechts getroffen, dann ist mein Auto gesprungen und ich hatte keine Kontrolle mehr über den Wagen", sagte der 37-Jährige bei Sky. "Wenn man in der ersten Kurve rausfliegt, gibt es nicht viel Positives." Sein niederländischer Unfallgegner Verstappen fuhr noch an die Box, stieg dann aber ebenfalls wegen einer defekten Radaufhängung aus dem Wagen.

Sebastian Vettels Teamkollege Räikkönen lag vor dem fünften von 20 Saisonrennen an vierter Stelle der Gesamtwertung. Verstappen hatte im vergangenen Jahr in seinem ersten Grand Prix für Red Bull gleich gewonnen und war mit 18 Jahren und 228 Tagen zum jüngsten Grand-Prix-Sieger der Formel-1-Geschichte aufgestiegen. Damals hatte er von einer Kollision der beiden damaligen Mercedes-Rivalen Nico Rosberg und Lewis Hamilton ebenfalls nach nur wenigen hundert Metern profitiert.

Vorschau-Stimmen zum GP Spanien

News Circuit de Barcelona-Catalunya

Fakten zur Rennstrecke

Formel-1-Fahrerfeld

Regeländerungen zur Saison 2017

Mercedes-Teamchef Wolff auf mercedesamgf1.com

Vorschau Red Bull

Vorschau Ferrari

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.