Gesamtwertung wieder spannender

Vettel: Mercedes trotz Einbruch Favorit in Japan

+
Ferrari-Pilot Sebastian Vettel hält die Silberpfeile auch in Suzuka für die Favoritien.

Suzuka - Sebastian Vettel hält die beiden Mercedes-Piloten trotz des schwachen Rennens in Singapur weiter für die Favoriten beim Großen Preis von Japan.

"Ich erwarte nicht, dass sie hier auch Probleme haben", sagte Ferrari-Pilot Vettel bei der Pressekonferenz in Suzuka. "Wenn sich uns aber die Chance bietet, müssen wir sie nutzen."

Vettel holte durch seinen Sieg in Singapur im Formel-1-Klassement deutlich auf. Von WM-Spitzenreiter, Titelverteidiger und Zweifach-Weltmeister Lewis Hamilton ist der Heppenheimer 49 Punkte entfernt. Auf dessen Mercedes-Teamrivalen Nico Rosberg fehlen Vettel nur noch acht Punkte.

Auf dem Kurs in Suzuka schaffte es der 28-Jährige im Gegensatz zu Hamilton (30) und Rosberg (30) bei jedem seiner Starts aufs Podium: Viermal gewann Vettel in Suzuka, zweimal wurde er Dritter. "Ich liebe diese Strecke, es ist eine Fahrerstrecke, ein Old-School-Kurs." Vettel macht sich aber auch auf schwierige Bedingungen gefasst: "Das Wetter könnte einige Überraschungen bringen, es wird ein hartes Wochenende." Momentan sagen die Meteorologen bis Freitagabend Regen voraus, am Wochenende soll es trocken und bewölkt werden.

Vorschau auf Formel-1-Homepage

Vorschau-Stimmen der Fahrer auf Formel-1-Homepage

Informationen zur Strecke auf FIA-Homepage

Zeitplan

Porträt Jules Bianchi auf Formel-1-Homepage

Informationen zum Großen Preis von Japan auf Ferrari-Homepage

dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.