Hohe Ziele für nächste Saison

Viktoria Rebensburg peilt Gesamtweltcup an

+
Viktoria Rebensburg will in der kommenden Saison angreifen.

München - Skirennfahrerin Viktoria Rebensburg nimmt größere Ziele ins Visier und peilt in den kommenden Wintern den Sieg im Gesamtweltcup an.

Dieser Titel sei „das Größte, was man als Skisportler erreichen kann“, sagte die 25-Jährige in einem Interview der „Süddeutschen Zeitung“ (Donnerstag). „Deshalb ist es auch mein Ziel, die große Kugel innerhalb der nächsten Jahre zu gewinnen“, kommentierte die einstige Riesenslalom-Spezialistin.

In diesem Winter hatte die Kreutherin auch in der Abfahrt und im Super-G deutliche Fortschritte gemacht. „Ich war in allen drei Disziplinen fast immer unter den besten Zehn, in der Abfahrt und im Super-G waren die Platzierungen konstant gut, im Riesenslalom am Anfang nicht, aber mit den jetzigen Ski stand ich zweimal auf Platz zwei“, sagte die zurzeit verletzte Rebensburg.

Um ihre neuen Ziele zu erreichen, müsse allerdings das deutsche Damen-Team auch in der Breite stärker werden, befand sie. „Eine gute Mannschaft ist entscheidend, damit die einzelnen Mitglieder erfolgreich sein können. Interne Konkurrenz, um sich gegenseitig zu pushen, aber auch individuelle Anpassungen, damit jede Athletin ihre Ziele erreichen kann und sich weiterentwickelt“, sagte die momentan einzige deutsche alpine Weltklasseathletin.

dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.