Weltcup in Willingen: Einwegunterhosen für Skispringer

Das war mal ein ungewöhnlicher Auftrag: 50 Einwegunterhosen mussten am Freitag von einer Upländer Apotheke kurzfristig besorgt werden.

Der Grund: Im Vorfeld der in Kürze anstehenden Skiflug-WM in Österreich werden in Willingen noch einmal alle Sprung-Anzüge vom Internationalen Ski-Verband vermessen. Und für alle Sportler sollten daher „unten drunter“ die gleichen Bedingungen gelten. Deshalb mussten alle Skispringer die Einwegunterhosen tragen.

Und selbst die Apotheke sollte spätestens seit Freitag wissen: Es gibt nichts, was es nicht gibt. Davon ab: Die Willinger machen alles möglich.

Skispringen in Willingen: Impressionen vom  Freitag

Rubriklistenbild: © Artur Worobiow

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.