Bad Wildunger Siebenkämpferin Carolin Schäfer knackt WM-Norm

+
Carolin Schäfer beim Weitsprung in Götzis.

Bad Wildungen/Götzis. Starker Auftritt der Bad Wildungerin Carolin Schäfer: Beim Siebenkampf-Meeting in Götzis belegte die 23-Jährige nicht nur Rang zwei.

Die Vierte der Europameisterschaft verbesserte ihre persönliche Bestleistung auf 6547 Punkte und unterbot die Norm für die Weltmeisterschaft in Peking (22. bis 30. August) auch gleich um 400 Punkte.

Der Sieg ging an die Kanadierin Brianne Theisen-Eaton, die Frankfurterin Claudia Rath landete auf Rang sieben (6458 Punkte). Cindy Roleder (25, Leipzig) blieb mit 5948 Zählern als 17. hingegen unter dem vom Deutschen Leichtathletik-Verband geforderten Richtwert (6150 Punkte).

Die endgültige Entscheidung über die deutschen WM-Tickets fällt Ende Juni in Ratingen. Vize-Weltmeisterin Theisen-Eaton, Ehefrau von Zehnkampf-Olympiasieger und Weltrekordler Ashton Eaton aus den USA, war mit neuem Landesrekord von 6808 Punkten nicht zu schlagen und triumphierte zum zweiten Mal nach 2013 bei dem Traditions-Meeting. Dritte wurde die Niederländerin Nadine Broersen (6531). Olympiasiegerin Jessica Ennis-Hill (29, Großbritannien) landete bei ihrem ersten Siebenkampf seit ihrem Gold von London 2012 nach einer Babypause und Verletzungsproblemen auf Platz vier (6520 Punkte). Die Olympia-Zweite Lilli Schwarzkopf (Hannover) hatte ihren Start krankheitsbedingt kurzfristig abgesagt. (sid)

 

Mehr zum Thema lesen Sie am Montag in der gedruckten Ausgabe der HNA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.