Ex-Weltranglistenerste kehrt zurück

Williams' Comeback rückt näher: "Kein Zweifel, dass sie bereit sein wird"

+
Serena Williams wird aller Voraussicht nach an den Australian Open 2018 teilnehmen.

Das Comeback der 23-maligen Grand-Slam-Siegerin Serena Williams bei den Australian Open in Melbourne rückt näher.

Melbourne - Der Tennis-Zirkus darf sich bald auf „Mama Williams“ freuen. "Sie hat ein Visum erhalten, sie trainiert, sie hat gemeldet", sagte Turnierdirektor Craig Tiley am Mittwoch der Tageszeitung Herald Sun: "Es besteht für uns also keinerlei Zweifel, dass sie bereit sein wird." 

Serena Williams (36) hatte Anfang September Tochter Alexis Olympia jr. zur Welt gebracht. Nur viereinhalb Monate später beginnt das erste Grand-Slam-Turnier der Saison (15. Januar), das Williams bereits siebenmal gewonnen hat - 2017 in der siebten Schwangerschaftswoche

In der vergangenen Woche stellte Williams' Trainer Patrick Mouratoglu bei CNN eine baldige Entscheidung über den Start seines Schützlings in Melbourne in Aussicht. "Sie trainiert und bringt sich wieder in Form. Wir werden sehen, wie ihr Körper reagiert, welches Tennis-Level sie hat und dann eine Entscheidung bezüglich Australien treffen", sagte Mouratoglu.

sid

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.