Nach Comeback

Wimbledon: Ex-Finalistin Lisicki scheidet in erster Runde aus

Die frühere Finalistin Sabine Lisicki hat das erhoffte Erfolgserlebnis bei ihrem Lieblingsturnier in Wimbledon verpasst.

London - Frühes Aus für Sabine Lisicki: Die 27-Jährige aus Berlin verlor am Montag in der ersten Runde gegen die an Nummer 27 gesetzte Kroatin Ana Konjuh 1:6, 4:6. Lisicki stand 2013 im Endspiel gegen die Französin Marion Bartoli, musste zuletzt aber lange verletzt pausieren und ist in der Tennis-Weltrangliste auf Platz 127 zurückgefallen. In der vergangenen Woche feierte sie beim Rasenturnier auf Mallorca ihr Comeback und schied erst im Viertelfinale gegen Julia Görges aus. 

Vor Lisicki war auch Andrea Petkovic gescheitert. Carina Witthöft dagegen zog in Runde zwei ein.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.