Deutscher Sieg überschattet

Mixed-Wettbewerb: US-Springer schwer verletzt

+
Stürzte im Mixed-Wettbewerb: US-Springer Nicholas Alexander.

Falun - Er stürzte, verdrehte sich das Knie und musste auf einem Schlitten aus dem Stadion gebracht werden. Der US-Skispringer Nicholas Alexander hat sich im Mixed-Wettbewerb der WM offenbar schwer verletzt.

Skispringer Nicholas Alexander hat sich bei einem Sturz im Mixed-Wettbewerb der WM offenbar schwerer verletzt. Der Amerikaner kam nach der Landung zu Fall, verdrehte sich das Knie und wurde auf einem Schlitten aus dem Stadion gebracht. Erst bei der Vierschanzentournee war Alexanders Teamkollege Nicholas Farrell schwer gestürzt und liegt seither im Krankenhaus.

Für die deutschen Skispringer ging der Mixed-Wettbewerb glücklicher aus: Das DSV-Quartett mit Einzel-Weltmeisterin Carina Vogt, Richard Freitag, Katharina Althaus und dem WM-Zweiten Severin Freund holte sich die Goldmedaille.

SID

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.