Wolff: Duell Hamilton-Rosberg "noch intensiver"

+
Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff (M) mit seinen Fahrern Lewis Hamilton (l) und Nico Rosberg. Foto: Jens Büttner

Brackley (dpa) - Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff rechnet angesichts des stärker eingeschränkten Teamfunks in dieser Saison mit einem noch härteren Wettstreit seiner beiden Fahrer.

"Das bedeutet, dass der direkte Wettkampf zwischen den beiden garantiert ist und noch intensiver sein wird", sagte Wolff über Weltmeister Lewis Hamilton und Vize-Champion Nico Rosberg. Der Kommandostand würde die Fahrer während der Rennen mit noch weniger Informationen versorgen, daher stünden die Piloten noch mehr in der Pflicht.

Trotz eines Zweikampfs zwischen Hamilton und Rosberg muss Wolff zufolge der Erfolg von Mercedes immer oberste Priorität haben. "Natürlich ist das immer noch ein Team. Weder wir noch die Fahrer werden Entscheidungen treffen, die das Ansehen oder die Vorstellung des Teams gefährden könnten", sagte der Österreicher. Das erste Saisonrennen findet am 20. März in Melbourne statt.

Wolff-Aussagen

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.