Beim World Matchplay 

Gary Anderson wirft Neun-Darter in Blackpool: „Das ist nicht gut für's Herz“

+
Gary Anderson alias „The Flying Scotsman“ 

Der zweifache Darts-Weltmeister Gary Anderson hat beim World Matchplay in Blackpool für Aufsehen gesorgt und einen Neun-Darter geworfen.

Blackpool - Der schottische Darts-Profi Gary Anderson hat beim zweitwichtigsten Turnier der Welt, dem World Matchplay in Blackpool, einen Neun-Darter geschafft. Bei seinem 19:17-Sieg im Viertelfinale über den Engländer Joe Cullen schaffte der 47-Jährige „das perfekte  Spiel“ und warf mit neun Pfeilen die 501 Punkte aus. „Das ist nicht gut für's Herz“, sagte ein euphorisierter Anderson im Anschluss dem Fernsehsender Sport1. „The Flying Scotsman“, wie der zweimalige  Weltmeister genannt wird, bekommt für den Neun-Darter eine Prämie von 45 000 Pfund (umgerechnet mehr als 50 000 Euro). Im Halbfinale trifft Anderson am Samstag auf den Niederländer Jeffrey de Zwaan.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.