Olympia skurril

00_nickerchen
1 von 30
Die olympischen Spiele sind nicht nur ein Wettkampf der Athleten, sondern auch der Fotografen. Wenn sie nicht gerade ein Nickerchen machen, warten sie allzeit bereit auf den richtigen Augenblick, um ein Stück olympische Zeitgeschichte festzuhalten - seien es Höchstleistungen oder komische Momente. Sehen Sie hier eine Auswahl der skurrilsten Schnappschüsse aus Peking.
01_ringen
2 von 30
Es sieht nicht aus wie Ringen, was Zoltan Fodor (unten) und Ma Sanyi aus China (oben) hier machen. Aber es ist Ringen! Wirklich!
02_handball
3 von 30
Die russischen Handballer haben da offenbar was verwechselt: Der Ball muss bei dieser Sportart ins Netz - und nicht etwa der Vasilly Filipov.
04_formiga
4 von 30
Da schau her: Die brasilianische Fußballerin Formiga bejubelt ihr Tor im Halbfinale gegen Deutschland.
05_cristiane
5 von 30
"Das kann ich besser", denkt sich Teamkollegin Cristiane - und zaubert einen Salto aus der Hüfte.
03_olena
6 von 30
Olena Antonova aus der Ukraine stellt beim Diskuswerfen insgeheim Klinsis Tonnentritt nach (Tonne nicht im Bild).
07_tischtennis
7 von 30
Ballverliebt: Victorine Agum Fomum küsst die Kugel.
08_wassergraben
8 von 30
Da wollte sie eigentlich nicht hin: Roisin McGettigan landet im Wassergraben.
09_wariner
9 von 30
Jeremy Wariner wirft vor dem 400-Meter-Lauf noch schnell Ballast ab.

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Fotostrecken des Ressorts

KSV Hessen Kassel schlägt Bayern Alzenau und ist zurück im Aufstiegsrennen
Mit einem 2:0-Sieg hat sich der KSV Hessen Kassel im Aufstiegskampf zurückgemeldet. Nur noch vier Punkte liegen die …
KSV Hessen Kassel schlägt Bayern Alzenau und ist zurück im Aufstiegsrennen
Saisonabschluss der Huskies
Emotionsloser Abschied von den Fans in die viel zu frühe Sommerpause.  Ohne wirkliche News, Spielerverabschiedungen …
Saisonabschluss der Huskies

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.