Golf-Turnier in Palm Harbor

Zweiter vor Finalrunde: Woods nimmt 80. PGA-Sieg ins Visier

+
Hat in Palm Harbor seinen 80. PGA-Sieg im Visier: Golfstar Tiger Woods. Foto: Mike Carlson

Palm Harbor (dpa) - Golfstar Tiger Woods ist auf der Jagd nach seinem 80. Sieg auf der amerikanischen Profi-Tour. Der 42-jährige Kalifornier geht beim PGA-Turnier in Palm Harbor als Zweiter in die Finalrunde.

Am Samstag (Ortszeit) spielte der von einer weiteren Rückenoperation genesene Woods in Florida mit 67 Schlägen die beste Runde seit seiner Rückkehr.

Nach dem dritten Tag auf dem Par-71-Kurs im Innisbrook Resort hat der 14-malige Major-Sieger mit insgesamt 205 Schlägen nur einen Schlag Rückstand auf den führenden Kanadier Corey Conners (204). Woods muss sich Platz zwei aber mit seinem Landsmann Brandt Snedeker und Olympiasieger Justin Rose aus England teilen.

"Ich bin aufgeregt. Ich fühle mich gut", sagte Woods, der bisher 79 Turniere auf der US-Tour gewann. Nur US-Idol Sam Snead errang zwischen 1936 und 1965 mit 82 Erfolgen mehr Siege als Woods.

Die deutschen Profis Stephan Jäger und Alex Cejka liegen vor der Schlussrunde mit jeweils 216 Schlägen auf dem geteilten 60. Rang.

Leaderboard

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.