Darum feiern wir Muttertag: Ursprung zurück bis ins Mittelalter

Am Sonntag, 9. Mai 2021 ist Muttertag. Ein Tag zu Ehren aller Mütter, um Danke zu sagen und ihnen zu zeigen, wie lieb man sie hat. Doch wo kommt der Tag her?
Darum feiern wir Muttertag: Ursprung zurück bis ins Mittelalter

Mysteriöser Fund bei Gartenarbeit bringt die Polizei auf den Plan – doch auch die steht vor einem Rätsel

Nichtsahnend stößt ein Bürger aus Kelkheim im südhessischen Taunus bei der Gartenarbeit auf einen metallischen Gegenstand – und ruft die Polizei.
Mysteriöser Fund bei Gartenarbeit bringt die Polizei auf den Plan – doch auch die steht vor einem Rätsel
Karl Laabs aus Hann. Münden rettete viele Juden mit drehbuchreifer Aktion

Karl Laabs aus Hann. Münden rettete viele Juden mit drehbuchreifer Aktion

Karl Laabs aus Hann. Münden. Der Mann rettet im Zweiten Weltkrieg viele Menschenleben. Und das, obwohl er Teil der Wehrmacht war. Sein Aktion war nicht ohne Risiko.
Karl Laabs aus Hann. Münden rettete viele Juden mit drehbuchreifer Aktion
Karfreitag 1945: Als die Amerikaner in Gemünden einmarschierten

Karfreitag 1945: Als die Amerikaner in Gemünden einmarschierten

An Karfreitag, 30. März 1945, war in Gemünden der Zweite Weltkrieg zuende: Die Amerikaner marschierten in der Wohrastadt ein.
Karfreitag 1945: Als die Amerikaner in Gemünden einmarschierten
1945 den Todesmarsch überlebt: Das Schicksal einer Datteröderin in Buch veröffentlicht

1945 den Todesmarsch überlebt: Das Schicksal einer Datteröderin in Buch veröffentlicht

Das Schicksal der Datteröderin Margot Löbenstein, die 1945 einen Todesmarsch überlebte, hat der Datteröder Autor Thomas Beck zu einem Sammelband beigetragen.
1945 den Todesmarsch überlebt: Das Schicksal einer Datteröderin in Buch veröffentlicht
Bomben in Göttingen: Vier Blindgänger aus Zweitem Weltkrieg entschärft - Lob für Einsatzkräfte

Bomben in Göttingen: Vier Blindgänger aus Zweitem Weltkrieg entschärft - Lob für Einsatzkräfte

In Göttingen mussten gleich vier Bomben aus dem Zweiten Weltkrieg gesprengt werden. Dabei wurden einige Gebäude beschädigt.
Bomben in Göttingen: Vier Blindgänger aus Zweitem Weltkrieg entschärft - Lob für Einsatzkräfte
Bombenentschärfung in Göttingen: Ein genauer Blick auf die Einsatzstellen

Bombenentschärfung in Göttingen: Ein genauer Blick auf die Einsatzstellen

Vier Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg wurden am Wochenende kontrolliert gesprengt. Wir haben uns danach genau umgeschaut.
Bombenentschärfung in Göttingen: Ein genauer Blick auf die Einsatzstellen
Die Bombenkrater nach der Entschärfung aus der Luft

Die Bombenkrater nach der Entschärfung aus der Luft

Vier Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg sprengten Experten des Kampfmittelbeseitigungsdienstes Niedersachsen in der Nacht zum Sonntag in der Göttinger Weststadt.
Die Bombenkrater nach der Entschärfung aus der Luft
Bombenentschärfung in Göttingen: Schutz vor Explosionen durch Container

Bombenentschärfung in Göttingen: Schutz vor Explosionen durch Container

Zur Absicherung der Umgebung rund um die St. Godehard-Kirche in der Göttinger Weststadt bei der Entschärfungsaktion an diesem Wochenende dienen Container – für den Fall, dass es zu einer Explosion …
Bombenentschärfung in Göttingen: Schutz vor Explosionen durch Container
Bombenentschärfung: Göttingen lockert für Betroffene die Kontaktbeschränkungen

Bombenentschärfung: Göttingen lockert für Betroffene die Kontaktbeschränkungen

Während der geplanten Bombenentschärfung am Samstag und Sonntag, 30. und 31. Januar, müssen etwa 8000 Menschen in der Göttinger Weststadt ihre Wohnungen verlassen.
Bombenentschärfung: Göttingen lockert für Betroffene die Kontaktbeschränkungen