1. Startseite
  2. Thema
  3. Aktion Advent

Erstes HNA-Weihnachtssingen im Kasseler Auestadion: Jetzt Tickets gewinnen

Erstellt:

Von: Marie Klement

Kommentare

Immer weiter gewachsen: Das Weihnachtssingen im Stadion an der Alten Försterei startete mit einer Handvoll Fans. Mittlerweile kommen 28 500 Teilnehmer.
Immer weiter gewachsen: Das Weihnachtssingen im Stadion an der Alten Försterei startete mit einer Handvoll Fans. Mittlerweile kommen 28.500 Teilnehmer. © imago/nordphoto/Engler

Zum ersten Mal findet in diesem Jahr im Kasseler Auestadion das HNA-Weihnachtssingen statt. Für das Event verlosen wir 10x2 Tickets.

Kassel – Am 11. Dezember um 16.30 Uhr treffen wir uns zum ersten HNA-Weihnachtssingen. Es ist also quasi die Geburtsstunde eines neuen Rudelsingens. Wie sich so etwas entwickeln kann, weiß Petra Mattuscheck, Leiterin der Unternehmenskommunikation bei Union Berlin. Denn die Fans des Hauptstadt-Fußballvereins haben vor knapp 20 Jahren das erste Weihnachtssingen dieser Art ins Leben gerufen.

„Das war damals so eine Guerillageschichte“, erinnert Mattuscheck an die Anfänge des Eisern-Union-Weihnachtssingens. Einige Fans hätten sich zusammen getan, um sich vor Weihnachten noch einmal dort zu treffen, wo sie sich ohnehin immer sehen: im Stadion an der Alten Försterei. Also trafen sie sich auf Höhe der Mittellinie, jeder brachte etwas mit und dann wurde gemeinsam angestoßen.

2003 war das. Seitdem gibt es das Weihnachtssingen im Berliner Stadtteil Köpenick immer einen Abend vor Weihnachten. Es ist sozusagen die Mutter aller Weihnachtssingen. „Es ist immer populärer geworden – in Berlin und über die Grenzen Berlins hinaus“, sagt Mattuscheck. Mittlerweile müssten die Tickets sogar verlost werden, da die Plätze auf 28.500 begrenzt seien.

Von diesen Dimensionen ist das Kasseler Weihnachtssingen noch weit entfernt. Stimmungsvoll soll es trotzdem werden. Wie in Berlin werden klassische Weihnachtslieder gesungen, die in einem Liederheft abgedruckt werden.

Das Wetter spielt dabei übrigens keine Rolle, sagt Mattuscheck: „Klar ist es schöner, wenn es trocken ist.“ Aber auch wenn es regne, seien die Leute da. „Die Unioner trotzen dem Wetter. Sie gehen ja auch zum Fußball, wenn es regnet.“

In Kassel haben die Teilnehmer sogar wettertechnisch Glück: Sie sitzen auf der überdachten Haupttribüne. Und wer sich noch unsicher ist, ob so ein Weihnachtssingen denn das richtige für ihn ist, dem erklärt Mattuscheck die Faszination dieses Events so: „Es geht um das Gemeinsame. Darum, sich am Vorabend von Heiligabend im Stadion zu treffen und gemeinsam zu singen. Wie am Spieltag, nur besinnlich. Nicht mit Flutlicht, sondern im Kerzenschein. Es ist ein richtiges Familienfest.“

HNA-Weihnachtssingen: Karten zu gewinnen

Wir verlosen via Facebook und Instagram noch bis Mittwoch, 7. Dezember, 15 Uhr 10x2 Tickets fürs Weihnachtssingen.

(Die Teilnehmer des Gewinnspiels müssen volljährig sein. Es wird nur eine Teilnahme pro Person berücksichtigt. Mitarbeiter der HNA sowie deren Angehörige sind von der Teilnahme an diesem Gewinnspiel ausgeschlossen. Der Rechtsweg ist ebenfalls ausgeschlossen. Die Gewinner werden von uns benachrichtigt. Wer weder bei Instagram noch bei Facebook ist, kann auch eine Email an digitalteam@hna.de schreiben.)

Hier gibt es Tickets und alle Infos

Das HNA-Weihnachtssingen findet am 11. Dezember im Kasseler Auestadion statt. Einlass ist ab 15.30 Uhr, gesungen wird ab 16.30 Uhr. Karten und alle Infos gibt es unter hna.de/singen, in den HNA-Geschäftsstellen und an der Abendkasse.

Auch interessant

Kommentare