1. Startseite
  2. Thema
  3. Aktion Advent

Unterstützung vom legendären Storch für die Aktion Advent

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Helga Kristina Kothe

Kommentare

Spendenübergabe bei der Gerhard-Fieseler-Stiftung: Vorstandsvorsitzender Kay Rohde (links) und seine Stellvertreterin Astrid Bauer mit dem stellvertretenden HNA-Chefredakteur Jan Schlüter.
Spendenübergabe bei der Gerhard-Fieseler-Stiftung: Vorstandsvorsitzender Kay Rohde (links) und seine Stellvertreterin Astrid Bauer mit dem stellvertretenden HNA-Chefredakteur Jan Schlüter. © Helga Kristina Kothe

Seit Langem ist die Gerhard-Fieseler-Stiftung in Kassel ein verlässlicher Partner der Aktion Advent. Auch dieses Mal spendet sie großzügig und gibt 10.000 Euro in den Spendentopf.

Der Stiftung ist die Förderung der Aktion Advent ein wichtiges Anliegen: Denn das Geld kommt Menschen in Not zugute, die in der Region leben. Und genau dort möchte die Stiftung wirken und sie stärken. Der Vorstandsvorsitzende Kay Rohde und seine Stellvertreterin Astrid Bauer überreichten die Spende an den stellvertretenden Chefredakteur der HNA, Jan Schlüter, der herzlich für die langjährige Partnerschaft mit der gemeinnützigen Gerhard-Fieseler-Stiftung dankte: „Wir freuen uns, dass Sie uns Jahr für Jahr wieder unterstützen.“

Dieses Jahr ist diese Hilfe besonders wichtig. Denn es zeigt sich bei den Anträgen an die Aktion Advent, wie groß die Not vieler Menschen, besonders bei Rentnern und Familien mit Kindern, durch die steigenden Preise für Lebensmittel und Energie geworden ist.

Die Stiftung engagiert sich seit 42 Jahren für die Region, indem sie Geld für Wohlfahrt und Altenpflege, Kunst und Kultur, Sport und Jugend bereitstellt. Gegründet wurde die Stiftung von dem Kunstflieger und Kunstflugweltmeister Gerhard Fieseler, der in den 1940er-Jahren das legendäre Flugzeug „Fieseler Storch“ konstruiert und gebaut hat.

5000 Euro kamen auch der Aktion „Kinder für Nordhessen“ zugute

Seit 1980 hat die Stiftung über fünf Millionen Euro gespendet. Allein 2022 waren es rund 250.000 Euro, mit denen 81 Projekte unterstützt wurden. 5000 Euro kamen auch der Aktion „Kinder für Nordhessen“ zugute. Die Initiative fördert Projekte an Grundschulen, um benachteiligten Kindern zu helfen –zum Beispiel, indem sie Angebote rund um Bewegung, gesunde Ernährung, Sprachförderung und Gewaltprävention finanziert. Ebenso hilft sie ganz konkret bei Notlagen. Insgesamt hat die Gerhard-Fieseler-Stiftung in diesem Jahr rund 70.000 Euro für die Wohlfahrtspflege und Altenhilfe gestiftet.

Neben der Aktion Advent und „Kinder für Nordhessen“ wurden etwa die Tafeln in Kassel und Hofgeismar, die Telefonseelsorge Nordhessen und die Flüchtlingsarbeit des Caritasverbands Nordhessen unterstützt. Ebenso gab es Geld für das Projekt „Letzte Hilfe Kurse“ der „Kleinen Riesen Nordhessen“ oder für eine Sommerfreizeit für Kinder mit Behinderung des Vereins Lebenshilfe Kassel.

In den Bereich Kunst und Kultur flossen rund 103.000 Euro, in den Bereich Sport fast 44.000 Euro sowie knapp 31.000 Euro an andere Einrichtungen. (Helga Kristina Kothe)

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion